Uhr

Der Weg zum ökologischen Automobil

Weltweite Verpflichtung: Die "Toyota Earth Charter"

Toyota
Der Weg zum ökologischen Automobil
Der Weg zum ökologischen Automobil
Alltagstaugliche Lösungen für die Probleme von heute
- Erforschung und Entwicklung neuer Technologien
- Langfristige Vision: Das ökologische Automobil

Toyota nimmt in der Automobil-Industrie eine weltweite Führungsposition auf dem Gebiet der Erforschung und Entwicklung neuer Technologien ein.
Als drittgrößter Hersteller von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen (einschließlich Daihatsu) fühlt sich Toyota in der Verantwortung, die Umwelt für zukünftige Generationen zu schützen und zugleich den Verbrauchern von heute praxisstaugliche Mobilitätssysteme zur Verfügung zu stellen.

Toyota verfügt über eine langjährige Tradition in der Entwicklung funktionaler, intelligenter Lösungen für aktuelle Probleme, ohne zugleich das langfristige Ziel der Verminderung von Emissionen und der Kraftstoff-Ersparnis aus dem Blick zu verlieren. Bereits heute stellt Toyota seinen Kunden in Gestalt technisch fortschrittlicher Verbrennungsmotoren solche Lösungen zur Verfügung. Dazu zählen Benzinmotoren mit intelligenter, variabler Ventilsteuerung (VVT-i) ebenso wie Dieseltriebwerke, die mit einer Common-Rail-Direkteinspritzung ausgestattet sind.

Mit dem Toyota Eco-Project präsentierte das Unternehmen im Jahre 1997 eine multilaterale Strategie zur Entwicklung des ökologischen Automobils. Sie besteht in der fortwährenden Verbesserung existierender Technologien, wie etwa Benzin- und Dieselmotoren, parallel zur Entwicklung gänzlich neuer Ansätze, etwa auf den Gebieten des elektrischen Antriebs oder der Nutzung alternativer Kraftstoffe.

Beide Wege führen zum endgültigen Konstruktions-Ziel: Dem ökologischen Automobil.