Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Der Prius Plug-In Hybrid

Pressemappe 07/2010

Toyota Prius PHV
Toyota auf dem Weg zur Mobilität der Zukunft

Unter "Mobilität der Zukunft" versteht Toyota "nachhaltige Mobilität" mit umweltverträglichen Fahrzeugen, die möglichst geringe Emissionen ausstoßen. Das Ziel soll künftig einmal "Null Emissionen" sein.

Toyota beschreitet parallel verschiedene Wege, um die Fahrzeuge so umweltverträglich wie möglich zu machen, und forscht an alternativen Kraftstoffen und Antriebsquellen, um Ressourcen und Rohstoffe zu schonen. Toyota hat alle bestehenden Motoren auf geringeren Verbrauch hin optimiert und Technologien wie die D-CAT-Technik für Diesel sowie Start-Stopp-Systeme und variable Ventilsteuerung für Benziner entwickelt, um bei gleicher oder sogar höherer Leistung der Fahrzeuge ihren Verbrauch und ihre Emissionen zu senken. Dieses Maßnahmenpaket wird unter dem Begriff Optimal Drive® zusammengefasst.

Für den Hybridantrieb wurden umfangreiche weitere Maßnahmen ergriffen.
Stufenweise wurden die Nebenaggregate elektrifiziert. Beispiele sind die elektrische Servolenkung, der elektrische Klimakompressor und die elektrische Wasserpumpe. Damit ist es Toyota gelungen, so wenig Energie wie möglich vom Verbrennungsmotor für andere Aufgaben als den Vortrieb oder die Stromerzeugung zu verwenden. Dies wiederum gestattet, den Verbrennungsmotor nur in solchen Situationen einzusetzen, in denen er besonders effektiv arbeitet.

Auch beispielsweise das elektronisch geregelte Bremssystem ECB leistet einen Beitrag zum kraftstoffsparenden Antrieb, denn der Verbrennungsmotor wird nicht mehr benötigt, um eine Bremskraftverstärkung zu erzeugen. Deshalb kann der Verbrennungsmotor bei Vollhybriden von Toyota auch im Fahrbetrieb abgeschaltet werden, und das Einsparpotenzial des regenerativen Bremssystems kann hocheffizient genutzt werden, denn es wandelt die Bewegungsenergie in elektrische Energie um und speichert sie bis zum nächsten Beschleunigen in der Hybridbatterie.
Download | 82,00 MB