Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Der neue Toyota Avensis mit "Toyota Optimal Drive"

Neue Motoren und Getriebe für mehr Leistung und weniger Emissionen

AVE_EXT_03_08
Mit der dritten Generation des Avensis präsentiert Toyota das neue Flaggschiff seiner europäischen Modellpalette. Der vollständig in Europa entwickelte und wie sein Vorgänger im Toyota-Werk Burnaston (GB) gefertigte Avensis zeichnet sich durch überragende Leistungen in Produktqualität, Antriebseffizienz und Fahrkomfort aus. Innovative Motoren- und Getriebetechnologie sorgt bei allen Avensis Benziner- und Dieselmodellen für eine ausgezeichnete Relation von günstigem Kraftstoffverbrauch, niedrigen Abgasemissionen und souveräner Leistung. Das athletische Design des neuen Avensis betont sowohl die dynamischen Qualitäten als auch die deutlich gesteigerte Wertanmutung des neuen Aushängeschilds der europäischen Toyota-Palette. Mit einer Reihe von Pressemitteilungen möchten wir Sie in den Wochen vor der Markteinführung im Januar 2009 auf die Highlights der neuen Avensis Generation aufmerksam machen.

Teil 2: Effizienz.

Fahrfreude, souveräne Motorleistung und ein Höchstmaß an Effizienz: Das sind die zentralen Eigenschaften der Antriebspalette für den neuen Toyota Avensis. Die komplett neu entwickelten "Valvematic"-Benzinmotoren, die im Detail optimierten Dieselmotoren und die ebenfalls neuen Getriebe wurden im Rahmen des Programms "Toyota Optimal Drive" zur Serienreife gebracht. "Toyota Optimal Drive" ist ein Meilenstein auf Toyotas Weg zum selbst erklärten Ziel, die durchschnittlichen CO2-Emissionen seiner Pkw-Flotte im Laufe des Jahres 2009 auf den Wert von 140 Gramm pro km zu drücken. Der neue Avensis wird einen entscheidenden Anteil am Gelingen dieser ehrgeizigen Aufgabe haben.

"Valvematic"-Benzinmotoren mit um bis zu 26 Prozent gesenkten CO2-Emissionen
Kernziel bei der Entwicklung der neuen Benzinmotoren war die deutliche Reduzierung von Verbrauch und Emissionen bei gleichzeitiger Steigerung von Leistung und maximalem Drehmoment. Dabei konzentrierten sich die Toyota Ingenieure auf die Reduzierung von Ladungswechselverlusten. Die neue, vollständig variable "Valvematic" Ventilsteuerung verbessert besonders im Teillastbereich die Effizienz und das Ansprechverhalten des Motors. Variable Ventilsteuerzeiten und Direkteinspritzung gehörten schon zur Standardausstattung der aktuellen Avensis-Motorengeneration. Die "Valvematic" Techno-logie arbeitet mit einer variablen Verstellung des Ventilhubs auf der Einlassseite sowie der Ventilöffnungszeiten für Einlass- und Auslasskanal. Dies reduziert gegenüber den vergleichbaren Motoren der Vorgängergeneration den Schadstoffausstoß um zehn bis 26 Prozent; zugleich stieg die Leistung um Werte zwischen drei und 20 Prozent an.

Neues "Multidrive S"-Getriebe mit stufenlos variabler Übersetzung
Ein besonders komfortables Fahrerlebnis bietet das völlig neu entwickelte Toyota "Multidrive S"-Getriebe. Durch die stufenlos variable Übersetzung hält das CVT-Getriebe (continuously variable transmission) den Motor automatisch in allen Fahrsituationen in einem für diese Situation optimalen Drehzahlbereich und kombiniert auf diese Weise hohes Drehmoment mit minimalem Kraftstoffverbrauch. Bei engagierter Fahrweise nimmt das Getriebe den Charakter einer Siebenstufen-Automatik an. Überdies steht dem Fahrer ein automatischer Sport-Modus zur Verfügung, in dem das Getriebe eine eher leistungsorientierte Übersetzung wählt und sich zugleich an den jeweiligen Fahrstil anpasst. Last not least kann der Fahrer aber auch in einen sequenziellen, manuellen Modus ("Multidrive S") wechseln und sieben Schaltstufen über den Wählhebel oder Schaltwippen am Lenkrad selbst anwählen.

Das Zusammenspiel aus neuer "Valvematic" und neuem "Multidrive S"-Getriebe verhilft den Benzin-Motorisierungen im neuen Avensis zu erheblichen Kraftstoffeinsparungen. So erreicht der an der Spitze der Benziner-Palette angesiedelte 2,0-Liter "Valvematic"-Motor mit 112 kW/152 PS und einem maximalen Drehmoment von 196 Nm bis zu 26 Prozent weniger CO2-Ausstoß. In Verbindung mit dem neuen "Multidrive S"-Getriebe liegt der Avensis 2.0 im CO2-Ausstoß praktisch gleichauf mit der manuellen Sechsgang-Version. Auch hier erzielte Toyota erhebliche Einsparungen: Der Wert von 163 g/km CO2 entspricht einer Reduzierung von 15 Prozent.

Klassenbestwerte für die Kombination aus Leistung und Verbrauch
Auch der neue 1,8-Liter "Valvematic"-Benziner zeichnet sich durch einen deutlichen Kraftzuwachs bei gleichzeitig verringertem Kraftstoffverbrauch aus. Die Leistung stieg um 14 Prozent auf 108 kW/147 PS und das Drehmoment um 10 Nm auf 180 Nm bei 4.000/min. Die CO2-Emissionen sanken hingegen in Verbindung mit dem manuellen Getriebe um zehn Prozent auf 154 g/km und in Kombination mit dem neuen "Multidrive S"-Getriebe um 16 Prozent auf 157 g/km. Als neues Basisaggregat in der Mittelklasse-Baureihe von Toyota fungiert der ab April 2009 lieferbare 1,6-Liter "Valvematic"-Benzinmotor mit 97 kW/132 PS und einem maximalen Drehmoment von 160 Nm bei 4.400/min. Der Ausstoß an Treibhausgasen liegt bei 152 g/km. Damit bietet der neue Toyota Avensis in jeder Benzin-Motorisierung das günstigste Verhältnis von CO2-Ausstoß zu Motorleistung seiner Klasse.

Saubere Dieselmotoren erfüllen die Abgasnorm Euro 5
Auch die Dieselmotoren-Palette wurde im Rahmen des Programms "Toyota Optimal Drive" modifiziert. Das Common-Rail-Einspritzsystem arbeitet jetzt mit maximalen Einspritzdrücken von 2.000 bar. Dies erlaubt eine extrem fein dosierte und hochpräzise Einspritzung des Kraftstoffs, was zu einer weiteren Verringerung der CO2- und Schadstoffemissionen um bis zu zehn Prozent sowie zu einer Steigerung des maximalen Drehmoments beiträgt. Alle Dieselmotoren des neuen Avensis unterschreiten die Grenzwerte der künftigen Abgasnorm Euro 5. Der Avensis 2,0-Liter D-4D entwickelt eine Leistung von 93 kW/126 PS und ein maximales Drehmoment von 310 Nm, das zwischen 1.800 und 2.400/min anliegt. Der CO2-Ausstoß liegt demgegenüber bei nur 141 g/km. Die Top-Motorisierung des neuen Avensis bildet weiterhin der 2,2-Liter D-CAT. Er zählt zu den umweltverträglichsten Dieselmotoren auf dem Markt. Hier setzt Toyota zusätzlich zum ohnehin serienmäßigen Dieselpartikelfilter die innovative D-CAT Abgasreinigungstechnologie zur gleichzeitigen Verringerung von Russpartikel- und Stickoxidemissionen ein. Der 130 kW/177 PS starke 2,2-Liter Vierzylinder stellt zwischen 2.000 und 2.800/min ein maximales Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung und zeichnet sich durch eindrucksvolle Leistungsentfaltung bei hoher Laufkultur und vorbildlicher Effizienz aus. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß beträgt lediglich 157 g/km.

Neu: Sechsstufen-Automatik für den Avensis mit 2,2-Liter Dieselmotor
Neben der Topversion D-CAT gibt es den Avensis mit 2,2-Liter Dieselmotor auch in einer 150-PS-Variante, wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer neu entwickelten Sechsstufen-Automatik. In beiden Kombinationen wartet der Motor mit einem maximalen Drehmoment von 340 Nm zwischen 2.000 und 2.800/min auf. Das neue Automatikgetriebe zeichnet sich durch besonders komfortable Wechsel der Fahrstufen aus und verfügt über einen Sport-Modus, in dem die Schaltpunkte der Fahrweise des Fahrers angepasst werden. Im manuellen Getriebe-Modus kann der Fahrer die Gänge auch durch sequenzielles Schalten über die Lenkradschaltwippen oder den Getriebewählhebel wechseln.

Alle Avensis Modelle helfen dem Fahrer mit speziellen Schaltanzeigen, eine besonders energiesparende Fahrweise einzuhalten. In den Versionen mit Automatikgetriebe oder "Multidrive S" zeigt eine ECO-Anzeige im Bordcomputer-Display dem Fahrer an, wie kraftstoffsparend er aktuell unterwegs ist. Die Ausführungen mit Schaltgetriebe verfügen über eine Leuchtanzeige, die den Fahrer auf den optimalen Zeitpunkt zum Hoch- oder Herunterschalten hinweist.

Hohe Qualität und Nachhaltigkeit aus europäischer Produktion
Der Avensis nimmt in all seinen Produkteigenschaften ebenso wie bezüglich der Fertigungspräzision und Detailqualität den Spitzenplatz innerhalb der Toyota Modellpalette ein. Diese hohe Produkt- und Verarbeitungsqualität wird durch die Fertigung im britischen Toyota Werk Burnaston gesichert, das innerhalb des Toyota Konzerns zu den weltweit vier Vorreiter-Fabriken für nachhaltige Produktion gehört. In Burnaston liefen auch die beiden Vorgängergenerationen des neuen Avensis vom Band und erzielten in zahlreichen unabhängigen Studien wie etwa der Kundenbefragung des renommierten J. D. Power Instituts erstklassige Wertungen. Der neue Avensis tritt an, diesen Ruf zu bestätigen und weiter auszubauen.
Download | 4,36 MB