Uhr

Der neue Toyota Avensis

Spitzenreiter in Qualität und Umweltschutz

Toyota
Der neue Toyota Avensis
Der neue Toyota Avensis
Köln. Der völlig neue Toyota Avensis steht für automobile Qualität auf allerhöchstem Niveau. In Europa entworfen, entwickelt und gefertigt wartet der Avensis mit zahlreichen Novitäten auf. So kommt erstmals in einem Toyota-Fahrzeug die Toyota Diesel Clean Advanced Technology D-CAT zum Einsatz. Neu ist auch der erstmalige Einsatz eines fortschrittlichen Sicherheitspakets, das auch einen Knie-Airbag beinhaltet.

Die jüngste Avensis-Generation ist eine vollständige Neuentwicklung und hat mit ihrem Vorgänger nur noch den Namen gemeinsam. Als Familien-Limousine der gehobenen Mittelklasse (D-Segment) tritt der Avensis in einem hart umkämpften Markt an, in dem die Kunden besonders hohe Ansprüche an ihr Fahrzeug stellen. Gleichwohl möchte der Avensis neue Maßstäbe setzen, wenn er im Frühjahr des Jahres 2003 in die Showrooms der deutschen Toyota-Händler rollt.

Von der hochwertigen Verarbeitung über den beispielhaften Komfort bis hin zu den ausgezeichneten Fahr- und Handlingeigenschaften präsentiert sich der neue Avensis durch und durch in Top-Qualität. Modernes Design, innovative Technik und viel Dynamik sind weitere Zutaten, die ein außerordentliches Fahrerlebnis versprechen.

Der neue Toyota Avensis wird in drei Karosserievarianten angeboten. Zur Auswahl stehen eine 4- oder 5-türige Limousine sowie ein Combi. Alle Versionen werden in Burnaston/Großbritannien gefertigt und stehen gleich mit der Markteinführung zur Verfügung.

Dank einer Länge von 4.630 Millimeter (Combi: 4.700 mm), einem Radstand von 2.700 Millimeter und einer durchdachten Innenraumgestaltung bietet der neue Avensis enorm viel Platz. Die Breite beträgt 1.760 Millimeter, die Höhe 1.480 Millimeter (Combi: 1.485 mm, mit Dachreling: 1525 mm).

Handlingeigenschaften nach europäischem Geschmack

Um dieses Ziel zu erreichen, entschied man sich für den Einbau einer Doppelquerlenker-Aufhängung an der Hinterachse. Diese Technik wurde vom Toyota Celica abgeleitet, die Abstimmung im Avensis entspricht dabei den Anforderungen an eine Familienlimousine. Eine zusätzliche Anlenkung verbessert die Spurtreue und sorgt in schnell gefahrenen Kurven für ein Plus an Stabilität und Rückmeldung. Die im Vergleich zum Vorgängermodell um 60 Millimeter breitere Spur trägt ebenfalls zur hohen Stabilität auf der Hinterhand bei. Vorn ist der neue Avensis mit einer Einzelradaufhängung an MacPherson-Federbeinen ausgerüstet, wobei der gesamte Aufbau im Vergleich zur bisherigen Konstruktion komplett neu entwickelt wurde.

Minimales Geräuschniveau

Ein Beispiel für den hohen Qualitätsanspruch des neuen Avensis ist sein außergewöhnlich hoher Fahrkomfort. In Sachen Geräusch- und Vibrationsdämpfung setzt der Toyota neue Maßstäbe und kann in dieser Disziplin selbst Fahrzeuge der Oberklasse überbieten.

Technisch geht der Toyota Avensis bei der Geräuschdämmung neue Wege und nutzt ein sehr leichtes Material, Ultra Light®, das sich besonders im hochfrequenten Bereich durch eine hohe Absorptionsfähigkeit auszeichnet. Sein beträchtlicher Gewichtsvorteil gegenüber herkömmlichen Materialien bedingt hier eine Gewichtseinsparung von 50 Prozent.

Sprachgesteuertes Navigationssystem

Auch bei der Ausstattung hält der neue Avensis zahlreiche technische Innovationen bereit. Ein Beispiel von vielen ist das auf Wunsch erhältliche DVD-Navigationssystem mit Sprachsteuerung. Das System erkennt eine Vielzahl von Befehlen, die entweder in Deutsch oder Englisch gesprochen werden können. Die Sprachsteuerung kann darüber hinaus auch zur Bedienung des Audiosystems dienen.


Passive Sicherheit auf Top-Niveau

Der neue Toyota Avensis ist das erste Fahrzeug in Europa, das mit einem serienmäßigen Knie-Airbag ausgeliefert wird. Das System mit 18 Litern Volumen ist unter der Lenksäule platziert und schützt im Falle eines Aufpralls die Knie und Unterschenkel des Fahrers vor Verletzungen etwa durch Lenksäule oder Zündschloss.

Der Knie-Airbag ist Teil des SRS-Sicherheitspakets, zu dem sowohl Fahrer- und Beifahrerairbag als auch Gurtkraftbegrenzer und -straffer zählen. Darüber hinaus zählen zum Sicherheitspaket Seitenairbags vorn sowie Kopfairbags vorn und hinten. Der Fahrersitz ist zusätzlich mit einem Sensor ausgerüstet, der in Verbindung mit dem Crashsensor eine stufenweise Entfaltung des Airbags in Abhängigkeit von Aufprallintensität und Sitzposition erlaubt.

Erstmaliger Einsatz des Toyota D-CAT

Die Einführung der Toyota D-CAT Technik im neuen Avensis markiert den erstmaligen Einsatz dieser neuen, integrierten Toyota-Technologie in ein Serienfahrzeug. Damit stellt der Hersteller eindrucksvoll unter Beweis, dass der Schadstoffausstoß moderner Dieselmotoren drastisch gesenkt werden kann. Durch den Einsatz der Common-Rail Direkteinspritzung und des Toyota D-CAT übererfüllen die Emissionswerte bei weitem die Anforderungen der EURO IV Abgasnorm. Unsere Entwicklungsdaten zeigen, dass der Stickoxid- und Partikel-Ausstoß um 50 bzw. 80 Prozent im Vergleich zur EURO IV Norm gesenkt werden konnte.


Modernste Motoren

Für den neuen Toyota Avensis stehen drei Benzin- und ein Dieselmotor zur Verfügung.

Die Avensis-Motorisierung im Überblick:

1,8 VVT-i Benziner (ab Frühjahr 2003)
2,0 Benzin-Direkteinspritzer (ab Frühjahr 2003)
2,4 Benzin-Direkteinspritzer (ab Herbst 2003)
2,0 D-4D Common-Rail-Diesel (ab Frühjahr 2003)
2,0 D-4D Common-Rail- Diesel D-CAT (ab Herbst 2003)

Der bewährte 2,0 Liter D-4D Motor verfügt in der neuen Toyota Avensis Generation über einen Turbolader mit variabler Schaufelrad-Geometrie, der für eine merkliche Leistungssteigerung und zusätzliches Drehmoment sorgt.