Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Der neue RAV4

Auf der Los Angeles Auto Show 2012 feiert die vierte Generation des Toyota RAV4 Weltpremiere

Der neue RAV4
  • Neues markantes und zeitloses Karosseriedesign mit charakteristischen Toyota Styling-Elementen und einer ebenso eleganten wie ergonomischen Innenraumgestaltung
  • Mit größerem Platzangebot, mehr Komfort und vergrößertem Gepäckraum auf die Bedürfnisse aktiver Familien angepasst
  • Neue Antriebe, geringerer Kraftstoffverbrauch und niedrigere Emissionen
  • Exzellentes Fahrverhalten auf der Straße und noch mehr aktive Sicherheit dank eines neuen integrierten Fahrdynamik-Systems
  • Hohe passive Sicherheit für eine 5-Sterne-Wertung im Euro NCAP, ergänzt um technisch fortschrittliche Sicherheitssysteme
Vorreiter eines neuen Marktsegments
Mit dem ersten Recreational Active Vehicle mit 4-Rad-Antrieb (RAV4) hat Toyota 1994 das Segment der kompakten SUVs ins Leben gerufen.

Das als kompakter 3-Türer mit einer Länge von nur 3,69 Metern konzipierte Modell mit Allradantrieb unterschied sich deutlich von herkömmlichen Geländewagen. Er zeichnete sich durch einen verhältnismäßig kleinen 2,0-Liter-Motor, eine selbstragende Karosserie und Einzelradaufhängung aus. Es war die Geburtsstunde der kompakten SUVs. Heute zählt dieses Segment rund 20 verschiedene Modelle.

Seit 1994 wurden bis zur aktuellen dritten Generation über 4,5 Millionen Einheiten abgesetzt, mehr als 1,2 Millionen davon auf den europäischen Märkten.

Auch in der vierten Generation bleibt der RAV4 seinen Konstruktionsprinzipien treu, denen er seinen Erfolg verdankt. Wie alle Modellgenerationen in den vergangenen 18 Jahren wurde auch der neue RAV4 im Hinblick auf die sich verändernden Ansprüche der Kunden im Segment der kompakten SUVs entwickelt: aktive, Lifestyle orientierte Familien mit dem Wunsch nach viel Platz und hoher Vielseitigkeit.

Beim neuen RAV4 baut Toyota auf den Stärken des Segment-Begründers auf und legt den Schwerpunkt auf seine überwiegende Nutzung als Familienfahrzeug. Die neue Modellgeneration präsentiert sich in einem unverwechselbaren, fortschrittlichen Design mit wertiger Innenraumgestaltung, einem neuen integrierten Fahrdynamik-System und kraftstoffeffizienten Antrieben.

DESIGN
Anspruchsvolles Karosseriedesign
Der neue RAV4 ist 205 Millimeter länger, 30 Millimeter breiter und 25 Millimeter niedriger als sein Vorgänger. Seine Vielseitigkeit, sein großzügiges Raumangebot und seine gesteigerte Fahrdynamik spiegeln sich in seiner neuen Silhouette wider.
Das vollkommen neue Frontdesign verbindet stilvolle und charakteristische Elemente der neuen Toyota Designsprache mit einer ebenso klaren wie schnörkellosen Ästhetik und dem robusten Charakter, der zu Recht von einem Automobil in dieser Klasse erwartet wird.

Der neue RAV4 kombiniert das typische Kühlergrill-Design der aktuellen Toyota Modelle mit Scheinwerfern und LED-Tagfahrleuchten im Keen Look, wodurch sein ebenso kraftvolles wie dynamisches und agiles Erscheinungsbild unterstrichen wird.
Der zweiteilige Kühlergrill besteht aus einem großen trapezförmigen unteren Lufteinlass im Stoßfänger sowie aus einem kleineren oberen Grill, der den Raum zwischen den neu gestalteten Scheinwerfern einnimmt.

Von den unteren Öffnungen des Frontstoßfängers über die Radhäuser zieht sich eine robuste schwarze Verkleidung um die untere Karosserie, die einerseits den neuen RAV4 beim Einsatz im Gelände schützt und andererseits sein kraftvolles Erscheinungsbild betont.

Die Seitenansicht offenbart eine gelungene Kombination aus, ansteigender Gürtellinie und der unverwechselbaren Silhouette, die das kompakte Toyota SUV seit jeher auszeichnet.

Schwarze B- und C-Säulen über der charakterstarken Gürtellinie betonen die verlängerte Glasfront und das gewachsene Platzangebot im Innenraum. Der Kontrast zwischen konvexen Flächen und den markant konkav ausgestellten Radhäuser unterstreicht den Charakter der Silhouette.

Die sich am Heck verjüngende Fahrgastkabine kontrastiert mit dem breiten unteren Karosseriebereich und betont die kraftvolle Schulterlinie, wodurch das solide Erscheinungsbild des Fahrzeugs zusätzlich verstärkt wird.

Die hohe Gürtellinie und die kraftvoll gestalteten Radhäuser werden am Heck vom neuen Design der Rückleuchten aufgegriffen, die den Proportionen der starken Schulterlinie folgen, um die Fahrzeugflanken herumgezogen wurden und mit einem markanten Akzent den unteren Abschluss der Heckscheibe bilden.

Die mit einem Spoiler ausgestattete Hecktür lässt sich nun nach oben öffnen. Um das klare und aerodynamisch effiziente Design des neuen SUVs nicht zu beeinträchtigen, verzichtet Toyota auf das Ersatzrad an der Hecktür.

Toyota bietet den neuen RAV4 in neun Lackfarben an, darunter die drei neuen Farben Neptunblau, Nachtgrün und Mysticschwarz.

Innovative und hochwertige Innenraumgestaltung
Das neue Innenraumdesign baut auf den klassischen Tugenden des RAV4 auf und kombiniert angenehmes Raumgefühl und hohen Komfort mit einem fahrerorientierten Cockpit. Das Platzangebot wurde vergrößert und das Finish aller Materialien optimiert.

Hochwertige Materialien, weiche Soft-Touch-Oberflächen, neue Farben und kontrastierende Elemente unterstreichen die Eleganz des neuen Designs. Alle Instrumente und Bedienelemente sind in einem hellen Blau hinterleuchtet, das auf schwarzem Grund eine kühle Eleganz erzeugt.

Ergonomische, fahraktive Sitzposition
Die Sitzposition des Fahrers im neuen RAV4 wurde im Hinblick auf perfekte Ergonomie, maximalen Komfort und erstklassige Sicht nach vorn optimiert.
Der Hüftpunkt auf dem Fahrersitz liegt nun 5 Millimeter tiefer als beim Vorgänger, der Höheneinstellbereich des Sitzes wurde um 15 Millimeter vergrößert, das Lenkrad um 2,3 Grad steiler angestellt.

Mehr Raum und höhere Flexibilität
Der neue RAV4 hat eine Gesamtlänge von 4570 Millimetern. Bei einem Radstand von 2660 Millimetern bietet er ein großzügiges Platzangebot. Der Sitzplatzabstand zwischen Vorder- und Rücksitzen beträgt 970 Millimeter - ein Bestwert in dieser Klasse.
Die im Verhältnis 60:40 geteilte und umklappbare Rücksitzbank bietet nun noch mehr Komfort. Durch die Verlängerung des Laderaums wuchs das Ladevolumen auf 547 Liter an. Das Volumen des Unterflur-Staufachs vergrößerte sich um 37 Liter auf 100 Liter.
Die vormals seitlich angeschlagene Heckklappe öffnet sich nun nach oben. Optional lässt sie sich elektrisch betätigen. Mit nur 645 Millimetern verfügt der neue RAV4 über die niedrigste Ladekante in seinem Segment und mit 1.335 Millimetern Breite um eine der breitesten Laderaum-Öffnungen.

ANTRIEBE
Toyota hat die Motorenpalette um einen 2,0-Liter Diesel erweitert. Damit verfügt der neue RAV4 über ein umfangreiches Angebot an Antrieben mit Benzin- oder Dieselmotor inklusive front- oder allradgetriebenen Varianten.

ntriebsvarianten
Toyota bietet den neuen RAV4 wahlweise mit einem 2,0-Liter Benzinmotor mit 151 PS, einem neuen 2,0-Liter Diesel mit 124 PS und einem 2,2-Liter Diesel mit 150 PS Leistung an.

Alle Motoren profitieren von zahlreichen Maßnahmen zur Reduktion der CO2-Emissionen, die in der neuen Baureihe durchschnittlich um 12 Prozent niedriger ausfallen als bei der aktuellen.

Der frontgetriebene RAV4 mit dem neuen 2,0-Liter Diesel ist mit einer Start/Stopp Automatik ausgestattet, durch die sich die CO2-Emissionen auf nur noch 127 g/km reduzieren.

FAHRDYNAMIK
Alle Generationen des RAV4 genossen zu ihrer Zeit immer hohes Ansehen für ihren hohen Fahrkomfort, ihr unproblematisches Fahrverhalten und ihre Wendigkeit.
Diese Kerneigenschaften baut der neue RAV4 noch weiter aus - mit einer noch komfortableren und noch fahraktiveren Sitzposition, einem überarbeiteten Fahrwerk, einer weiterentwickelten elektrischen Servolenkung sowie einem neuen integrierten Fahrdynamik-System, das erstmals einen Sport-Modus anbietet.

Diesen Weiterentwicklungen verdankt der neue RAV4 ein spürbares Plus an Stabilität und Agilität auf trockenen wie auf nassen Straßen sowie ein unvergleichlich sicheres Fahrerlebnis.

Toyota bietet den neuen RAV4 serienmäßig mit einer Berganfahrhilfe an. Modelle mit Automatikgetriebe sind darüber hinaus serienmäßig mit einer Bergabfahrkontrolle ausgestattet, die sich auf vereisten oder verschneiten Untergründen als besonders nützlich erweist. Das System regelt automatisch die Motordrehzahl, die Fahrstufe sowie die an einzelnen Rädern wirksamen Bremskräfte, damit der Fahrer selbst auf rutschigem Untergrund nicht Gefahr läuft, die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren.

Integriertes Fahrdynamik-System
Das schnelle und leistungsfähige integrierte Fahrdynamik-System des neuen RAV4 koordiniert den Einsatz der neuen dynamischen Drehmoment-Verteilung des Allradantriebs, das Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC sowie die elektrische Servolenkung EPS, um Fahrdynamik, Agilität und Fahrsicherheit des kompakten SUV zu optimieren.

Über eine elektromagnetisch gesteuerte Kupplung vor dem Hinterachsdifferential misst und regelt die neue dynamische Drehmoment-Verteilung des Allradantriebs kontinuierlich die Aufteilung der Antriebskraft auf die beiden Achsen.
Das Verhältnis des an Vorder- und Hinterachse geleiteten Drehmoments wird anhand der Informationen verschiedener Sensoren für Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Gaspedalstellung und Gierrate vom System im Bereich zwischen 100:0 und 50:50 variiert. Unter normalen Fahrbedingungen wird die Antriebskraft im Dienste hoher Kraftstoffeffizienz ausschließlich an die Vorderachse geleitet.

Im Normal Modus - wenn also weder der Sport Modus noch der Lock Modus aktiviert sind - leitet das System Antriebskraft nicht nur dann zur Hinterachse, wenn es zunehmenden Schlupf feststellt (wie bei der aktuellen Generation des RAV4), sondern auch dann, wenn es bei Kurvenfahrt auf der Straße ein Untersteuern registriert. Dadurch erhöhen sich Agilität und Fahrdynamik des neuen RAV4 sowohl im Gelände als auch auf Asphalt.

Wenn der bei allen Modellen mit Allradantrieb serienmäßige neue Sport Modus ausgewählt wurde, wird bei jeder Lenkbewegung auch die Hinterachse mit einem Antriebsdrehmoment beaufschlagt. Um die Beanspruchung der Vorderräder zu reduzieren, wird in diesem Fall das Drehmoment automatisch im Verhältnis 90:10 verteilt. Im Falle eines Untersteuerns wird die Antriebskraft an der Hinterachse automatisch sogar auf bis zu 50 Prozent erhöht, um die Beanspruchung der Vorderräder noch weiter zu reduzieren und die Seitenführung zu erhöhen.

Darüber hinaus nimmt das integrierte Fahrdynamik-System im Sport Modus auch Einfluss auf weitere Parameter: Um dem Fahrer ein noch dynamischeres und sportlich engagiertes Fahrerlebnis zu bieten, verringert das System die Lenkunterstützung, schärft es das Ansprechverhalten des Gaspedals, und es wechselt sowohl beim Automatik- als auch beim CVT-Getriebe die Fahrstufe erst bei höheren Drehzahlen.
Für Offroad Fahrten verfügt der neue RAV4 über einen 4WD Lock Schalter. Bei Geschwindigkeiten bis zu 40 km/h werden dadurch die Antriebsdrehmomente im festen Verhältnis von 50:50 verteilt.

SICHERHEIT UND TECHNOLOGIE
Über drei Generationen hinweg hat sich der RAV4 zu einem Fahrzeug mit einem sehr hohen Sicherheitsniveau für Insassen und Fußgänger entwickelt. Mit dem neuen RAV4 legt Toyota die Messlatte für aktive und passive Sicherheit nochmals ein Stück höher.

Der neue RAV4 verfügt über eine neu konstruierte hochsteife Karosseriestruktur, die im Fall des Falles ein Maximum an Aufprallenergie absorbiert, um sowohl Insassen als auch Fußgänger bestmöglich zu schützen. Toyota strebt mit diesem Konzept eine 5-Sterne-Wertung im harten Euro NCAP Test 2013 an.

Die vierte Generation des RAV4 zählen sieben Airbags inklusive Fahrer-Knieairbag und seitlichen Zweikammer-Airbags an den Vordersitzen zur Serienausstattung.
Optional ist der neue RAV4 mit drei weiteren Technologien erhältlich, die einen Beitrag zur Sicherheit und gleichzeitig zum Fahrkomfort leisten: einem Fernlichtassistenten, einem Spurwechselwarner und einem Toter-Winkel-Assistenten.

Fernlichtassistent
Der Fernlichtassistent überwacht mit einer Kamera die Fahrbahn und sobald ein vorausfahrendes oder ein entgegenkommendes Fahrzeug erkannt wird, blendet das System automatisch das Fernlicht ab.

Spurhalteassistent
Mittels einer Kamera im oberen Bereich der Windschutzscheibe überwacht das System die Fahrbahnmarkierungen. Bei einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur warnt es den Fahrer akustisch mit einem Summton und optisch mit einem Blinksignal im Multi-Info-Display.

Toter-Winkel-Warner
Radarsensoren seitlich am Heck des neuen RAV4 erfassen den toten Winkel der Rückspiegel. Über eine Warnleuchte im entsprechenden Außenspiegel weist das System den Fahrer auf Fahrzeuge hin, die sich auf der benachbarten Spur im toten Winkel des Spiegels befinden. Sind zur gleichen Zeit die Blinker aktiviert, so blinkt die Warnleute in einem mehr als doppelt so schnellen Intervall wie die Blinker, um den Fahrer auf die Fahrzeuge im toten Winkel aufmerksam zu machen.

Eine Tabelle mit verschiedenen Antriebsvarianten finden Sie in den angehängten Dokumenten.
Download | 84,50 MB