Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Bittersüßes Debüt für Toyota bei den 24h von Le Mans

TS030 Hybrid
  • Startplätze 3 und 5 für die beiden TS030 Hybride bei ihrem Debüt in Le Mans
  • Vorzeitiges Aus für die beiden Toyota Rennwagen nach 5 bzw. 10,5 Stunden
  • Verletzungen von Anthony Davidson weniger schwer als befürchtet
Köln. Bei der ersten Teilnahme an den 24h von Le Mans ging das Toyota Racing Team am 16./17. Juni nach zwölfjähriger Pause mit großen Erwartungen an den Start. Die beiden TS030 Hybrid-Rennwagen errangen im Qualifying die hervorragenden Startplätze 3 und 5, und konnten im Verlauf der ersten Stunden des Rennens immer näher zur Spitze aufschließen.

In Schlagdistanz zu den Führenden liegend brachte kurz vor Ablauf der 5. Rennstunde ein unverschuldeter Unfall das vorzeitige Aus für den TS030 Hybrid mit der Startnummer 8 und den Fahrern Stéphane Sarrazin, Anthony Davidson und Sébastien Buemi. Pilot Anthony Davidson konnte das zerstörte Fahrzeug zwar selbständig verlassen, erlitt jedoch Verletzungen am 11. und 12. Rückenwirbel und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Er soll voraussichtlich heute wieder entlassen werden. Die Ärzte gehen davon aus, dass die vollständige Genesung etwa drei Monate in Anspruch nehmen wird.

Auch der zweite TS030 Hybrid mit der Startnummer 7 musste das Rennen vorzeitig beenden. Nach rund 10,5 Stunden zwangen technische Probleme und ein anschließender Motorschaden das Team mit den Piloten Alex Wurz, Nicolas Lapierre und Kazuki Nakajima, das zwischenzeitlich sogar die Führung im Rennen übernommen hatte, zur Aufgabe.

Team-Präsident Yoshiaki Kinoshita kommentierte das Rennen:
"Unsere Gedanken sind in erster Linie bei Anthony, dessen Genesung unsere besten Wünsche gelten. Er ist eine absolute Bereicherung für unser Team. Was das Rennen anbelangt, so sind wir enttäuscht, dass wir es nicht beenden konnten. Dennoch erfüllt es uns mit Stolz, dass wir bei unserer ersten Teilnahme in Le Mans mit unseren Hybrid-Rennwagen in Führung gehen konnten, und wir blicken mit Zuversicht auf den weiteren Verlauf der Saison."

Beim 6h-Rennen von Silverstone am 26. August wird Toyota Racing erneut mit einem Hybrid-Rennwagen an den Start gehen.
Download | 6,47 MB