Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Bernd Flessner zum 14. Mal Deutscher Meister im Windsurfen

Nach Weltmeistertitel gewinnt der Toyota Fahrer erneut vor Sylt

Bernd Flessner zum 14. Mal Deutscher Meister im Windsurfen
Köln. Seriensieger Bernd Flessner hat vor Westerland auf Sylt zum 14. Mal den Titel eines Deutschen Meisters im Windsurfen geholt. Der frischgebackene Slalomweltmeister sicherte sich beim Flens Surf Cup 2009 unter idealen Bedingungen den ersten Platz in den beiden Disziplinen Racing sowie Slalom und verwies damit rund 60 Mitbewerber auf die Plätze. An fünf Wettkampftagen verfolgten rund 100.000 Zuschauer das Finale der Deutschen Meisterschaftsserie.

Erst vor wenigen Wochen hatte Flessner bei den Meisterschaften der IFCA (International Funboard Class Association) den Weltmeistertitel im Slalom gewonnen. Bei anspruchsvollen Bedingungen vor Texel spielte der Norderneyer Windsurfprofi seine langjährige Erfahrung aus, gewann drei von fünf Rennen und setzte sich gegen das 40-köpfige internationale Teilnehmerfeld durch. Der Routinier, der bereits 1978 mit dem Surfen begann, war begeistert: "Es ist Jahre her, dass ich solche Verhältnisse bei einem Slalomrennen erlebt habe - einfach unglaublich."

Zwischen den Rennen setzt Flessner auf den Toyota Avensis. Sein Surfbrett mit der Segelnummer G-16 verstaut er auf den Reisen zu seinen Trainings- und Wettkampfstätten im außerordentlich großen Gepäckraum des Combi, der sich dank des "Cargo-Manager" besonders vielseitig zeigt. So lässt sich die Ladung mit diesem System über die Gepäckschienen und Verzurrösen noch leichter und variabler sichern. Um zusätzlichen Gepäckraum zu gewinnen, können die intelligent konstruierten Rücksitze mit nur einem Griff zu einer durchgehenden Ladefläche umgeklappt werden. Toyota unterstützt und begleitet den deutschen Ausnahmesportler bereits seit Beginn seiner Karriere.
Download | 2,86 MB