Uhr

Toyota und Panasonic gründen Batterie-Joint-Venture

Leistungsfähige prismatische Fahrzeugbatterien mit hoher Kapazität und Haltbarkeit

Technik

Das Wichtigste in Kürze

  • Prime Planet Energy & Solutions startet am 1. April 2020
  • Entwicklung und Produktion verschiedener Batterietypen
  • Lieferung an Toyota und an weitere Kunden
Toyota und Panasonic gründen Batterie-Joint-Venture
Toyota und Panasonic gründen Batterie-Joint-Venture

Köln. Die Toyota Motor Corporation und die Panasonic Corporation haben die Gründung des Joint Ventures Prime Planet Energy & Solutions, Inc., beschlossen. Das Gemeinschaftsunternehmen nimmt voraussichtlich zum 1. April 2020 den Betrieb auf und entwickelt höchst wettbewerbsfähige und kosteneffiziente prismatische Fahrzeugbatterien. Bereits im Januar 2019 hatten sich die beiden Partner auf die Gründung eines Joint Ventures verständigt.

Batterien sind eine wichtige Schlüsseltechnologie: Als Energiespeicher für Automobile und viele weitere Mobilitätsformen sowie als potenzielle Lösung für zahlreiche Umweltprobleme spielen sie eine zentrale Rolle für die zukünftige Gestaltung von Mobilität und Gesellschaft. Die vom neuen Joint Venture entwickelten Batterien erfüllen höchste Ansprüche an Kapazität, Leistung, Sicherheit und Haltbarkeit. Sie werden nicht nur an Toyota geliefert, sondern stehen allen Kunden zur Verfügung.

 

Das Joint Venture im Überblick

Name

Prime Planet Energy & Solutions, Inc.

Standort

Tokio und Kansai

Aufnahme des Betriebs

1. April 2020 (geplant)

Führungsstruktur

Stellv. Direktor und Präsident: Hiroaki Koda (Toyota)
• Direktoren (inkl. Präsident): 5 (3 von Toyota und 2 von Panasonic)
• Auditoren: 2 (1 von Toyota und 1 von Panasonic)

Geschäftsbereiche

• Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von prismatischen Lithium-Ionen-Batterien mit hoher Leistung und hoher Kapazität
• Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Feststoff-Fahrzeugbatterien
• Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von weiteren Fahrzeugbatterien der nächsten Generation
• Weitere damit verbundene Aktivitäten

Besitzanteile

Toyota: 51 Prozent; Panasonic: 49 Prozent

Zahl der Beschäftigten

Ca. 5.100 (darunter 2.400 bei einer Tochtergesellschaft in China)