Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota rückt Hybrid- und Brennstoffzellenantrieb in den Mittelpunkt

IAA 2013 untermauert Führungsposition von Toyota bei umweltverträglichen Technologien

Brennstoffzellenantrieb
  • Erste Serien-Limousine mit Brennstoffzellen-Hybridantrieb kommt 2015
  • Reichweite und Praxistauglichkeit auf dem Niveau konventioneller Antriebe
  • Rasant steigender Absatz von Toyota Hybridfahrzeugen in Europa
Köln. Toyota baut auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 12. bis 22. September 2013 in Frankfurt seine Führungsrolle auf dem Gebiet umweltverträglicher Antriebe weiter aus. In einer Zeit, in der die Nachfrage nach Toyota Hybridfahrzeugen weltweit und speziell in Europa stark steigt, erweitert der japanische Automobilhersteller sukzessive sein Angebot hocheffizienter Hybridmodelle und bereitet zugleich die Markteinführung des ersten Brennstoffzellen-Hybridfahrzeugs im Jahr 2015 vor.

Das Brennstoffzellen-Hybridfahrzeug (Fuel Cell Hybrid Vehicle – FCHV) ist die logische Weiterentwicklung des Hybridkonzeptes: Im Prinzip muss beim Antriebsstrang lediglich der Verbrennungsmotor durch ein Brennstoffzellen-Paket ersetzt werden. Daher profitiert Toyota bei der Entwicklung des Brennstoffzellenantriebs von seiner Rolle als Pionier und Vorreiter auf dem Gebiet der Vollhybridtechnik. Diese fungiert als Architektur Baukasten, mit der sich verschiedene Arten umweltverträglicher Antriebe darstellen lassen: von Plug-in- über Brennstoffzellen Hybridfahrzeugen bis hin zu batterieelektrischen Konzepten.

Brennstoffzellen-Hybridfahrzeuge, die mit umweltfreundlichem Wasserstoff betrieben werden, sind nach Überzeugung von Toyota die aktuell beste Lösung auf dem Weg zum Null-Emissions-Fahrzeug. Durch das Überwinden vieler technischer Hürden ist es Toyota gelungen, einen Brennstoffzellen-Antrieb zu entwickeln, der Reichweite und Fahrleistungen auf dem Niveau konventioneller Benzin- und Dieselmotoren bietet – jedoch keine Schadstoffe freisetzt.

So wird das erste in Serie produzierte Toyota FCHV, das 2015 als viertürige Limousine in Japan, den USA und Europa eingeführt wird, eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern aufweisen und keinerlei Kompromisse beim Innenraumvolumen einfordern. Dies wurde durch Fortschritte bei den Wasserstofftanks erreicht, der zweiten zentralen Änderung gegenüber Hybridfahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Statt vier kommen nun nur noch zwei kompaktere Tanks zum Einsatz, die unter dem Fahrzeugboden verbaut werden. Damit ist sichergestellt, dass die Limousine als vollwertiges und praktisches Familienfahrzeug genutzt werden kann.

Zudem erreicht die neue Brennstoffzelle die aktuell weltweit höchste Leistungsabgabe von 3 kW pro Liter Bauvolumen– dies ist mehr als doppelt so viel wie beim Toyota FCHV-adv aus dem Jahr 2008. Entsprechend konnten Größe und Gewicht des Brennstoffzellen-Paketes um die Hälfte reduziert werden. Damit haben sich auch die Kosten für die Brennstoffzelle sowie die Wasserstofftanks im Laufe der Entwicklung erheblich verringert. Toyota strebt weitere Kosteneinsparungen an, um die erste Limousine mit Brennstoffzellen-Hybridantrieb zu einem marktgerechten Preis anbieten zu können.

Als einziger Hersteller bietet Toyota gemeinsam mit Lexus in Europa bereits eine komplette Palette von zehn verschiedenen Hybridmodellen an. Die Spanne reicht dabei von 73 kW (100 PS) bis 327 kW (445 PS) mit Front-, Heck- oder Allradantrieb.
Mit derzeit 23 Vollhybridmodellen, die in weltweit 80 Ländern und Regionen verkauft werden, bietet Toyota viermal so viele Hybridmodelle an wie alle anderen Automobilhersteller. Bis Ende 2015 plant das Unternehmen die weltweite Einführung weiterer 15 neuer oder überarbeiteter Hybridfahrzeuge. Seit dem Start der ersten Modellgeneration des Toyota Prius hat das Unternehmen weltweit mehr 5,5 Millionen Hybridfahrzeuge verkauft, davon mehr als zehn Prozent in Europa.
Dabei hat sich der Absatz in jüngster Zeit aufgrund der wachsenden Modellpalette und der steigenden Akzeptanz durch die Kunden rasant entwickelt: In den ersten vier Monaten 2013 ist der Verkauf von Toyota Hybridfahrzeugen in Europa um 245 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen; damit hält Toyota momentan einen Marktanteil von 75 Prozent im Hybridsegment.

Darüber hinaus stellt Toyota auf der IAA den neuesten Stand in Sachen Hybridantrieb vor. Das neue Konzeptfahrzeug Yaris Hybrid-R verfügt über eine höchst dynamische Auslegung: Abgeleitet vom Hybrid-Rennwagen TS030, entwickelt das aus einem Hochleistungs-Verbrennungsmotor und zwei Elektromotoren bestehende Hybridsystem eine Leistung von 420 PS.
Download | 5,81 MB