Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Qualität bis ins kleinste Detail

Toyota startet kurzweilige Video-Webserie

toyotadirk_goldstecker_01_mp4.jpg
  • „Dirk erklärt´s“ Clips beleuchten Technik mit einem Augenzwinkern
  • Durchdachte Bauteile für maximale Zuverlässigkeit
  • Veröffentlichung alle 14 Tage am QualityMonday auf Facebook
Köln. Was haben Stereoanlagen und Autos gemein? Diese und weitere ungewöhnliche Fragen beantwortet Toyota nun in einer kurzweiligen Video-Webserie. Unter dem Motto „Verrückt nach Qualität“ erklärt Dirk Breuer, Pressesprecher Technik ausgewählte technische Details mit einem Augenzwinkern.

„Wir wollen die hohen Qualitätsansprüche von Toyota einer breiten Öffentlichkeit humorvoll und anschaulich näher bringen. Dabei setzen wir ganz klar auf Social Media.
Die maximal 90 Sekunden langen Videoclips behandeln Themen, die es normalerweise nicht in die Kommunikation eines Automobilherstellers schaffen, aber dennoch eine zentrale, mitunter sogar tragende Rolle spielen“, erläutert Dirk Breuer.

In der Auftaktfolge erfahren Zuschauer beispielsweise, warum selbst die Kombination von Wasser und Streusalz der Fahrzeugelektrik in der Regel nichts anhaben kann – wie der Test mit der Gießkanne beweist. „Dirk erklärt’ s“: Es liegt an den goldenen Steckern. Gemeinsam mit Abdichtungen bieten sie Schutz vor Wind, Wasser und Korrosion. Sie sichern langfristig die Funktionsfähigkeit der Elektronik und tragen so zur Zuverlässigkeit von Toyota Modellen selbst im hohen Fahrzeugalter bei. Der Clip findet sich online unter: https://www.facebook.com/ToyotaDeutschland/videos/1238661042829622

Die weiteren Filme drehen sich zum Beispiel um „Saft“ oder „Sicherungen“, eine andere Folge beschäftigt sich sogar mit „Sexy Clips“. Die Videos werden fortan alle 14 Tage am sogenannten „QualityMonday“ auf der Facebook-Seite von Toyota Deutschland veröffentlicht. Zeitverzögert erscheinen die Videos auch im Toyota Deutschland Channel auf YouTube und auf der Kundenwebseite www.Toyota.de bei den Neuwagen unter der Rubrik „Gute Gründe“.
Download | 224,85 kB