Uhr

Williams Formel 1 mit Toyota Motoren

Dreijahresvertrag unterzeichnet

Motorsport
Williams Formel 1 mit Toyota Motoren
Williams Formel 1 mit Toyota Motoren
Köln/Oxford. Ab der Saison 2007 beliefert die Toyota Motorsport GmbH das Team WilliamsF1 mit Motoren. Der Vertrag wurde am Donnerstag unterzeichnet und gilt für die nächsten drei Jahre. Über die finanziellen Konditionen des Leasingabkommens wurde Stillschweigen vereinbart. WilliamsF1 erhält die gleichen Motoren wie das Panasonic Toyota Racing Team. Beide Teams wollen von einem harten Wettkampf auf der Strecke und einer engen Zusammenarbeit nach dem Rennen profitieren.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung sagte Toyota Executive Vice President Kazuo Okamoto: "Wir sind erfreut WilliamsF1 ab 2007 mit Motoren beliefern zu dürfen und mit einem Team zusammen zu arbeiten, das eine großartige Renn-Geschichte hat und den Geist der Formel 1 verkörpert". John Howett, Präsident der Toyota Motorsport GmbH, ergänzte: "Wir streben eine starke Partnerschaft an, in der beide Teams im Wettbewerb miteinander ihre Leistungsfähigkeit steigern und beide im Spitzenfeld der Formel 1 fahren." Für Frank Williams ist der Vertrag mit Toyota "ein Eckstein in der Team-Aufgabe "Weltmeisterschaft". Er sieht in Toyota einen "erhabenen und prestigeträchtigen Giganten" und bewundert besonders den "Ruf der Marke, gesetzte Ziele konsequent zu verfolgen und zu erreichen". "Wir sind stolz darauf, uns die Unterstützung von Toyota gesichert zu haben, um wieder an die Spitze des Wettbewerbs zu gelangen", schloss Frank Williams.

Das Williams F1 Team wird ab 2007 mit dem Logo "Powered by Toyota" starten. Eine Umbenennung des Teams erfolgt nicht. Der Motorenliefervertrag mit dem Midland-Team wird nicht über die laufende Saison hinaus verlängert.