Uhr

Toyota Yaris Cup 2001

4. Lauf auf dem Nürburgring: Spannung war wieder einmal garantiert

Motorsport
Toyota Yaris Cup 2001
Toyota Yaris Cup 2001
Nürburg/Köln - Der neue Toyota Markenpokal kommt immer besser in Fahrt. Sieger des
4. Laufes auf dem Nürburgring wurde Sebastian Grunert, der damit seinen Vorsprung in der Gesamtwertung im Markenpokal ausbauen konnte. Zweitplazierter auf dem schnellen Grand Prix Kurs in der Eifel wurde Jörg Stenzel vor Timo Schupp. Grunert liegt jetzt mit 131 Punkten an der Spitze der Cup-Wertung und fährt zum 5. Lauf auf dem Eurospeedway Lausitz Anfang August mit einem beachtlichen Vorsprung. Gunar Overbeck folgt ihm mit 109 Punkte vor Jörg Stenzel (98).

Bei herrlichem Sonnenschein und angenehm sommerlichen Temperaturen ging das Starterfeld mit insgesamt 21 Yaris (Volksschauspieler Peter Millowitsch und Ralf Eisenreich als Gastfahrer) in den 4. Lauf der Saison 2001. Schon die Trainingszeiten am Samstag ließen erkennen, dass die Fahrer mit ihren sportlichen Toyota-Flitzern in den gefahrenen Zeiten immer näher rücken. Auf der Pole Position stand Steve Kirsch neben Jörg Stenzel, dahinter folgten in der Startaufstellung Sandro De Luca und Timo Schupp. Kirsch konnte seinen ersten Startplatz nicht in eine gute Platzierung umsetzen und kam als Vierter aus der ersten Runde zurück. Einen cleveren Start legte Sebastian Grunert auf den Asphalt, der aus der dritten Startreihe ins Rennen ging und schon aus der ersten Runde in Führung liegend an Start-und-Ziel vorbeifuhr. Danach lieferten sich Grunert mit Jörg Stenzel und Timo Schupp ein spannendes Rennen. Das Trio tauschte nach einer Renndistanz von 13 Runden ihre Plätze nicht mehr. Als schnellste Dame kam Stephanie Neitzel auf dem 9. Platz, die damit auch die Damen-Wertung mit 64 Punkten vor Nadja Hirth (47) anführt.

Stimme nach dem Rennen: Sebastian Grunert, Sieger: "Ich hatte einen tollen Start und habe sofort die Lücke zwischen De Luca und Schupp gesehen. Stenzel fuhr ein sehr faires Rennen, so dass ich den 4. Lauf kontrolliert nach Hause fahren konnte. Auch ein Dank an mein Team, die mir ein hervorragendes Auto an den Nürburgring gebracht haben."

Ergebnis 4. Lauf auf dem Grand Prix-Kurs Nürburgring:

1. Sebastian Grunert - 28:10,216
2. Jörg Stenzel - 28:11.027
3. Timo Schupp - 28:11.602
4. Markus Lungstrass - 28:19.350
5. Gunnar Overbeck - 28:25.841
6. Björn Schubert - 28:27.804
7. Stephan Danner - 28:30.305
8. Ralf Eisenreich - 28:33.222
9. Stephanie Neitzel - 28:33.794
10. Sandro De Luca - 28:47.321
Teilen