Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

TOYOTA GAZOO Racing: Eine neue Ära beginnt

Kamui Kobayashi im Fahreraufgebot für die Langstrecken-Weltmeisterschaft

Kamui Kobayashi
  • Toyota startet mit zwei neuen TS050 HYBRID in die WEC-Saison 2016
  • Chassis, Motor und Hybridsystem grundlegend überarbeitet
  • Kamui Kobayashi startet für Alex Wurz in einem der beiden Fahrer-Trios
Köln. TOYOTA GAZOO Racing ist für die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2016 bestens gerüstet: Ex-Formel-1-Pilot Kamui Kobayashi verstärkt das Motorsport-Team, das am 17. April 2016 mit zwei vollständig neu entwickelten TS050 HYBRID im britischen Silverstone in die Saison startet.

In einem der beiden neuen Hybrid-Boliden teilt sich Kamui Kobayashi gemeinsam mit Stéphane Sarrazin und Mike Conway das Steuer. Er ist für Alex Wurz in das Team gerückt, der seine aktive Karriere als Rennfahrer beendet hat. Eine weitere gemeinsame WEC-Saison bestreiten mit Anthony Davidson und Sébastian Buemi die Weltmeister des Jahres 2014. Der Dritte im Bunde ist im zweiten Jahr in Folge Kazuki Nakajima.

Die ambitionierten Ziele des TOYOTA GAZOO Racing-Teams sollen mit dem neuen TS050 HYBRID erfüllt werden. Dazu wurden Chassis, Motor und Hybridsystem grundlegend überarbeitet. Technische Details werden auf dem Prolog-Test am 24. März auf dem Circuit Paul Ricard bekannt gegeben. Auch der Name des neuen Test- und Reservefahrers wird TOYOTA in Südfrankreich vermelden. Die Startnummern der beiden Fahrzeuge verkündet der Automobilclub de l´Ouest, Organisator von WEC und den 24 Stunden von Le Mans, bereits am 5. Februar.

Eines steht schon jetzt fest: Der TS050 HYBRID fährt in den Farben Schwarz, Weiß und Rot vor - passend zum neuen Erscheinungsbild von TOYOTA GAZOO Racing. Um die Relevanz des Motorsports für den Konzern zu unterstreichen, bündelt Toyota unter diesem Namen seit dem vergangenen Jahr alle Motorsportaktivitäten.

„Für die Saison 2016 haben wir erneut ein sehr starkes Fahreraufgebot. Die Entscheidung zugunsten von Kamui ist uns leicht gefallen; er hat bei den Tests seine Schnelligkeit und sein Engagement beeindruckend unter Beweis gestellt“, erläutert Teamchef Toshio Sato. „Er wird neben Stéphane und Mike einen guten Job machen, da bin ich mir sicher. Mit unseren beiden starken Teams können wir das Beste aus dem TS050 HYBRID herausholen. 2016 ist für uns eine besonders wichtige Saison. Wir haben die Fahrer und das Auto, um sie zu einer erfolgreichen Saison zu machen.“

„Ich bedanke mich bei TOYOTA für die Möglichkeit, als LMP1-Fahrer an den Start gehen zu können. Darüber freue ich mich wirklich sehr“, so Kamui Kobayashi. „Ich habe den TS040 HYBRID einige Male testen dürfen und war sehr beeindruckt. Besonders die Kraft des Hybridsystems war unglaublich. Nun kann ich kann es kaum erwarten, den neuen Wagen zu fahren. Ich bin sicher, dass er uns nochmals einen großen Schritt nach vorne bringt – zurück in den Kampf an der Spitze“, Kobayashi weiter. „In der LMP1 zu fahren, ist für mich eine neue Erfahrung. Es gibt eine Menge zu lernen, aber ich bin sicher, dass mein Team mich unterstützen wird und ich so von Anfang an auf Augenhöhe mitfahren kann. Derzeit liegt mein Augenmerk darauf, mich für die Saison perfekt vorzubereiten und in Silverstone in Bestform startklar zu sein.“
Download | 1,69 MB