Uhr

Toyota Formel 1 Team setzt auf exklusiven Neoplan Starliner

Ralf staunt: "Einsteigen und losfahren ist nicht drin"

Motorsport
Toyota Formel 1 Team setzt auf exklusiven Neoplan Starliner
Toyota Formel 1 Team setzt auf exklusiven Neoplan Starliner
Köln. Die Leistungsdaten sind beeindruckend: 12,8 Liter Sechszylinder-Reihenmotor, 480 PS stark, maximales Drehmoment 2.300 Newtonmeter, zulässiges Gesamtgewicht 24.900 kg. Der Tank fasst 480 Liter Kraftstoff. Werte, die mit der Formel 1 nichts gemein haben, aber mit dem Panasonic Toyota Racing Team. Rechtzeitig vor dem Start des Grand Prix von Deutschland auf dem Hockenheimring übergab Joachim Reinmuth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Neonplan Bus GmbH, den Schlüssel eines exklusiv ausgestatteten Neoplan Starliner an John Howett, Präsident der Toyota Motorsport GmbH. Der in den Teamfarben lackierte 13,3 Meter lange Neoplan Starliner wird zukünftig als Toyota-Formel-1-Bus eingesetzt und neben den Teammitgliedern auch Gäste von Sponsoren zu den Rennstrecken befördern.

Auf dem weitläufigen Gelände der Toyota Motorsport GmbH in Köln hatte Toyota Formel 1 Werksfahrer Ralf Schumacher schon vor dem ersten Einsatz in Hockenheim Gelegenheit, den stattlichen "Boliden" zu fahren: "Einsteigen und losfahren, ist hier nicht drin", musste der deutsche Profi-Rennfahrer angesichts der zahlreichen Knöpfe und Schalter im Cockpit feststellen. Das automatisierte 12-Gang-Schaltgetriebe mit MAN-Tipmatic-Funktion kommt in einem Neoplan Bus erstmalig zum Einsatz. Insgesamt können 41 Personen im neuen Panasonic Toyota Racing Teambus auf grau-roten Wildledersitzen oder in der lauschigen Besprechungsecke Platz nehmen. Für spannende Unterhaltung im Bus sorgen Play-Stations, DVD-Anlage, Flachbildschirme und sogar ein DVB-T-Modul zum Empfang von digitalem Fernsehen.