Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Pole Position für Toyota beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans

Erster und dritter Platz für Toyota Hybrid-Rennwagen im Qualifying

Toyota Racing siegt bei den Sechs Stunden von Spa
  • 25 Prozent sparsamer als im letzten Jahr – und trotzdem schneller
  • Zweite Pole Position für Toyota beim Klassiker
  • Rennen beginnt am Samstag um 15 Uhr
Köln. Toyota startet von der Pole Position in die 24 Stunden von Le Mans. Als führendes Team in der Weltmeisterschaft fuhr Toyota Racing mit dem TS040 Hybrid Nummer 7 im Qualifying die beste Rundenzeit (3:21,789 min) und startet damit von der Spitze des Feldes in die 82. Auflage des Langstreckenklassikers.

Kazuki Nakajima, der sich das Cockpit des TS040 Hybrid Nummer 7 mit Alex Wurz und Stéphane Sarrazin teilt, ist damit der erste Japaner, dem diese Ehre der Pole Position in Le Mans zuteil wird. Für Toyota ist es bereits die zweite Pole Position in Le Mans. Den vielversprechenden Start von Toyota in das Rennwochenende auf dem Circuit de la Sarthe komplettierte der TS040 Hybrid mit der Startnummer 8: Die Fahrer Anthony Davidson, Nicolas Lapierre und Sébastien Buemi starten am Samstag vom dritten Platz aus ins Rennen.

Obwohl der 1000 PS starke Hybridantriebsstrang 25 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht als der im Vorjahr eingesetzte Toyota Hybrid-Rennwagen, ist es dem Toyota Racing Team gelungen, die Bestzeit aus dem Vorjahr noch einmal um 0,557 Sekunden zu verbessern. Damit bestätigt der TS040 Hybrid auch in Le Mans, was sich mit den Siegen in den ersten beiden Rennen der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft bereits abzeichnete: Der Hybrid-Rennwagen setzt Maßstäbe in Sachen Effizienz und Performance und läutet eine neue Ära im Langstrecken-Rennsport ein.

Das Team bereitet sich jetzt auf das Rennen am Samstag vor. Das Rennen beginnt um 15 Uhr.
Download | 6,38 MB