Uhr

Nyck de Vries verstärkt Toyota Gazoo Racing

Neuer Test- und Ersatzfahrer für die Langstrecken-Weltmeisterschaft

Motorsport

Das Wichtigste in Kürze

  • Starke Bilanz in verschiedenen Motorsport-Serien
  • Verpflichtung nach erfolgreichem Rookie-Test in Bahrain
  • Wichtige Rolle in der Entwicklung des neuen Le-Mans-Hypercars
Nyck de Vries verstärkt Toyota Gazoo Racing
Nyck de Vries verstärkt Toyota Gazoo Racing

Köln. Nyck de Vries verstärkt das Toyota Gazoo Racing Team: Der 25-jährige Niederländer ist ab sofort Test- und Ersatzfahrer im Rahmen der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Er löst Thomas Laurent ab und unterstützt das amtierende Weltmeister-Team bei den ausstehenden Rennen der laufenden Doppelsaison 2019/20 und im kommenden Jahr.

Nyck de Vries kann bereits auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte im Motorsport zurückblicken: 2019 wurde er beispielsweise Formel 2 Champion und etablierte sich parallel dazu mit dem Racing Team Nederland als Spitzenreiter in der LMP2-Kategorie der WEC. Für das Mercedes-Benz EQ Team startet der Niederländer zudem in der Formel E.

Beim Rookie-Test in der WEC-Königsklasse hinterließ er auf Anhieb einen positiven Eindruck: Im vergangenen Dezember absolvierte de Vries in Bahrain insgesamt 43 Runden im Toyota TS050 Hybrid und bewies dabei Reife, Intelligenz und Teamgeist. Diese Woche kehrt er zusammen mit seinen neuen Teamkollegen ins Cockpit zurück: Auf dem Circuit Paul Ricard wird das Low-Downforce-Aerodynamikpaket getestet, das in Spa und Le Mans zum Einsatz kommen wird.

Neben den Testfahrten auf der Rennstrecke ist de Vries auch im Simulator und als Ersatzfahrer aktiv. Mit diesem Aufgabenspektrum spielt er auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des neuen Le-Mans-Hypercars, das ab der Saison 2021 in der WEC starten wird.

„Ich freue mich, Nyck de Vries bei Toyota Gazoo Racing willkommen zu heißen. Das Feedback nach seinem Rookie-Test in Bahrain war sehr positiv. Es ist klar, dass er viel Potenzial hat“, erklärt Teampräsident Hisatake Murata. „Zusammen mit Kenta Yamashita, unserem Mitglied der Toyota Gazoo Racing WEC Challenge, haben wir zwei sehr vielversprechende junge Fahrer, die ihre Fähigkeiten in unserem Team weiterentwickeln können. Thomas Laurent wünsche ich alles Gute für die Zukunft und danke ihm für seinen Beitrag in dieser Saison.“

Nyck de Vries ergänzt: „Ich freue mich sehr darauf, wieder mit Toyota Gazoo Racing zusammenzuarbeiten. Es ist eine Ehre, als Test- und Ersatzfahrer ausgewählt worden zu sein, daher möchte ich dem Team für diese Gelegenheit danken. Es war fantastisch, den Toyota TS050 Hybrid in Bahrain zu fahren. Damals dachte ich, es wäre ein einmaliges Erlebnis. Umso mehr freue ich mich darauf, das Auto wieder zu fahren. Noch spannender wird es, wenn wir mit den Tests des neuen LMH-Autos beginnen. Ich hoffe, dass ich zu einem erfolgreichen Start in diese neue Ära beitragen kann.“