Uhr

NEOPLAN Starliner fährt exklusiv für das Panasonic Toyota Racing Team

Ralf Schumacher taufte den Bus auf den Namen "Olympia"

Motorsport
NEOPLAN Starliner fährt exklusiv für das Panasonic Toyota Racing Team
NEOPLAN Starliner fährt exklusiv für das Panasonic Toyota Racing Team
"Das letzte mal bin ich während meiner Schulzeit Bus gefahren", räumte Ralf Schumacher ein, der von dem 25 Tonnen schweren NEOPLAN-Flaggschiff spürbar angetan war. Doch das könnte sich künftig ändern. Das außergewöhnliche Styling, die exklusive Einrichtung und "das satte Drehmoment" des 12,8 l-MAN-Motors beeindruckten den Motorsportler nach einer Testrunde auf dem Gelände der Kölner Formel 1-Schmiede.

Die Übergabe des 13,9 m langen Starliners SHDL an das Panasonic Toyota Racing Team war Höhepunkt eines großen Kundenevents der NEOPLAN Bus GmbH, an dem 33 BusunternehmerInnen aus ganz Deutschland teilnahmen. Als kompetenter Moderator führte Kai Ebel durch das Programm – Formel 1-Fans durch "Liveberichte aus der Boxengasse" ein Begriff.

Das Panasonic Toyota Racing Team vertraut seit Jahren beim Transport der Rennfahrzeuge sowie bei Service- und Werkstattfahrzeugen auf Produkte der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe. Nun verstärkt ein NEOPLAN Starliner den Fuhrpark. Die Kooperation zwischen einem innovativen Bushersteller und einer engagierten Motorsport-Organisation wurde eingehend erläutert: Die Sponsoren des Teams würden jährlich mit 5.000 Gästen nach Köln kommen, um sich über Entwicklung und Fertigung der Formel 1-Renner zu informieren, so Toyota-Motorsport-Präsident John Howett und Marketing-Manager Andy Fuchs. Dazu benötige man ein exklusives und komfortables Fahrzeug, das zugleich dem Anspruch als Markenbotschafter gerecht werde. Dies sei der NEOPLAN Starliner, ein absolutes Premium­produkt unter den Luxusbussen. Darüber hinaus habe man mit MAN – NEOPLAN gehört zur NEOMAN Bus GmbH, einem Tochter­unter­nehmen der MAN Nutzfahrzeug Gruppe – bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. So seien 19 MAN-Trucks unterwegs, u m Transport und Logistik für den Rennstall zu gewährleisten.

Auch NEOPLAN-Geschäftsführer Joachim Reinmuth sieht in dem Einsatz des "Coach of the Year 2006" für Toyota nicht nur ein "tolles Beförderungsmittel", sondern zudem ein hervor­ragendes Marketing-Instrument – bei verschiedensten Anlässen wird der NEOPLAN Starliner werbewirksam für beide Partner eingesetzt werden.

Auf interessanten Touren durch die verschiedenen Abteilungen von Toyota Motorsport kamen die Gäste aus dem Staunen nicht heraus – sterile Eingänge und ein pieksauberer Boden selbst in der Motorenmontage. Alle Aggregate werden hier nach den Einsätzen bis ins Detail zerlegt und vermessen, bzw. für anstehende Rennen komplett mit neuen Teilen aufgebaut. Ohrenbetäubend, jedoch spannend: Für jede NEOPLAN-Gruppe starteten die Techniker einen außerplanmäßigen Testlauf. Beeindruckend: 680 Mitarbeiter beschäftigt die Toyota Motorsport GmbH, durchweg hochmotiviert und emotional verbunden mit dem Team um die beiden Formel 1-Piloten (Schumacher/Trulli).

Ralf Schumacher hatte die Sympathien der "NEOPLANer" schnell auf seiner Seite, denn die vielen Fragen zu Technik und Strategie beantwortete er ausgiebig und engagiert. Dass die hohen Gravitationskräfte (bis zu 5G) während des Beschleunigens, in Kurven und beim Bremsen der größte Stressfaktor seien, war den meisten völlig neu.

Nach abschließender Diskussion folgte der eigentliche Höhepunkt des Tages, die Starliner-Taufe auf den Namen"Olympia" mit symbolischer Schlüsselübergabe durch Joachim Reinmuth an John Howett. Nomen est omen: "Olympia" steht hier nicht nur für Wettkampf, sondern auch für Sieg. Dass Ralf Schumacher schon öfter auf dem Siegerpodest gestanden hatte, bewies er unter dem Beifall aller Gäste mit einer klassischen Sektdusche.

Der NEOPLAN Starliner, dessen Karosserie die Konterfeis von Ralf Schumacher und Jarno Trulli sowie die Logos der Team-Sponsoren schmückt, wird vom Kölner Busunternehmen Weinzierl betreut und in Absprache eingesetzt. Das Traditionsunternehmen (55 Mitarbeiter) ist langjähriger NEOPLAN-Kunde und betreibt eine Flotte von 20 Linien- und 15 Reisebussen.

NEOMAN Bus mit Sitz in Salzgitter ist der Geschäftsbereich Omnibus der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet Omnibusse der Marken MAN und NEOPLAN. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte die NEOMAN Bus Gruppe mit 8.000 Mitarbeitern und über 6.000 verkauften Bussen und Fahrgestellen einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro.

Technische Daten des Fahrzeugs:
Länge: 13.990 mm
Breite: 2.550 mm
Höhe inkl. Klimaanlage: 3.970 mm
Wendekreis: ca. 22.350 mm
Radstand: 6.550 mm / Überhang vorn / hinten: 2.920 / 3.050 mm Stehhöhe Mittelgang: 2.05 mm
Motor: MAN D 2876 LOH mit 353 kW/480 PS
Hubraum: 12.816 cm³ / Max. Drehmoment: 2.300 Nm
Getriebe: 12-stufige MAN TipMatic mit automatischer Schaltung
Achsübersetzung: i=3,36
Easy-Start Anfahrhilfe
Elektronisches Stabilitätsprogramm ESP
Lenkung: ZF-Hydrolenkung Servocomtronic
Tankinhalt: 480 l, rechts und links betankbar
Elektrik: TEPS
Zul. Gesamtgewicht: 24.900 kg
Bestuhlung: 36+5+1+1 (2 Dos-a-Dos Sitze und 5er-Clubecke mit Einzelbestuhlung bei Vier-Sterne-Abstand. Zwischen den Dos-a-Dos-Sitzen Stau-Truhe mit eingebauter Playstation.
Inneninformation: DVD-Anlage mit Flachmonitoren im Bug, vor Tür 2 und auf den Stau-Truhen, mit Wechselschalter zur Übertragung vom Laptop und Video-Schaltungen. Eingebautes DVB-T-Modul für Empfang von digitalem Fernsehen im Stand.