Uhr

Korso mit zwei Toyota 2000 GT auf der Nordschleife

Alte und neue Toyota Sportwagen-Ikonen bei Formationsfahrt zum 24-Stunden-Rennen

Motorsport

Das Wichtigste in Kürze

  • Supra-Chefentwickler fährt 2000 GT in Formation mit altem und neuen Supra
  • Zweiter 2000 GT vom europäischen Toyota Design-Chef pilotiert
  • Erstes Teaser-Video verfügbar 
Korso mit zwei Toyota 2000 GT auf der Nordschleife
Korso mit zwei Toyota 2000 GT auf der Nordschleife

Köln. Neue und historische Coupés aus der Toyota Collection in Köln trafen sich am Samstag vor dem Start des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring zu einer eindrucksvollen Formationsfahrt. Mit dabei waren neben zwei 2000 GT von 1967 auch der Supra MK IV von 1993 sowie drei brandneue Toyota GR Supra – alle sechs in Rot. Auf Ihrem Dach weiß abgesetzt die sechs Buchstaben des Konzernschriftzugs „TOYOTA“.

Die beiden 2000 GT wurden gesteuert von Supra-Chefentwickler Tetsuya Tada und Ian Cartabiano, dem Präsidenten des europäischen Toyota Designzentrums. Auch einer der neuen GR Supra hatte mit Isolde Holderied, zweifache Damen-Rallye-Weltmeisterin, sowie mit Alain Uyttenhoven, dem Präsidenten von Toyota Deutschland, weitere prominente Cockpit-Besatzung.

Einen ersten Eindruck vom Korso liefert das folgende 30-Sekunden-Video: https://youtu.be/W4xX03pc2qU Im Laufe der Woche wird eine weitere drei Minuten lange Version des Films auf dem Youtube Kanal von Toyota Deutschland veröffentlicht.