Hermann Gassner jr. gewinnt die Toyota Gazoo Racing Trophy

Erfolgreiche Titelverteidigung im spannenden Markenpokal

TGRTrophyEurope 2019 November 013

Das Wichtigste in Kürze

  • Serienübergreifende Suche nach dem besten Toyota GT86 Fahrer
  • Entscheidung erst mit dem letzten Rennen gefallen
  • Preisgelder und Testfahrt mit dem neuen Toyota GR Supra GT4

Köln. Hermann Gassner jr. bleibt der beste Fahrer im Toyota GT86: In einem Herzschlagfinale fing der gebürtige Bad Reichenhaller die Konkurrenz noch ab und sicherte sich so erneut die Toyota Gazoo Racing Trophy. Im spannenden Kampf um den serienübergreifenden Markenpokal treten Rennfahrer gegen Rallyepiloten an.

Der Wettbewerb, der in seinem zweiten Jahr noch mehr Teilnehmer anzog, ist einzigartig: Ob Schotterpiste, Langstrecke oder Rundkurs, auf nahezu jedem Untergrund können Rennfahrer um die Toyota Gazoo Racing Trophy mitfahren. Voraussetzung ist lediglich, dass man mit einem Toyota GT86 unterwegs ist. Die Toyota Motorsport GmbH (TMG) bietet das Sportcoupé unter anderem als CS-V3 und CS-Cup Rennwagen sowie als CS-R3 Rallyewagen an. Wer damit Rennen bestreitet, sammelt je nach Bedeutung des Rennens, Größe des Teilnehmerfeldes und dem eigenen Ergebnis mehr oder minder viele Punkte für den Markenpokal. Die besten zehn Resultate von Januar bis Ende November fließen in die Gesamtwertung ein.

Mit der Rallye Waldviertel in Österreich sicherte sich Gassner jr. die perfekte Bilanz: Jede Rallye, an der er im Toyota GT86 CS-R3 teilnahm, beendete er mit einem Klassensieg – und holte entsprechend viele Punkte. Mit insgesamt 346 Zählern verwies Gassner jr. letztendlich Olivier Muytjens (317 Punkte) und Jacques Derenne (313 Punkte) klar auf die Plätze, die für das Team Pitlane im Toyota GT86 CS-Cup unterwegs waren. Pitlane-Teamkollege „Brody“ (259) und Ortwin Herterich (216) komplettieren die Top 5. Alle durften sich über Preisgelder von insgesamt 80.000 Euro freuen.

Die drei Erstplatzierten erhielten zusätzlich eine Einladung zur Jarama-Rennstrecke nahe Madrid, wo sie exklusiv den neuen Toyota GR Supra GT4 zum ersten Mal fahren konnten. Der Supersportwagen mit dem 430 PS starken 3,0-Liter-Sechszylinder, der von der Toyota Motorsport GmbH entwickelt wurde, startet im nächsten Jahr erstmals im Kundenmotorsport – und wird dann auch an der Toyota Gazoo Racing Trophy teilnehmen dürfen.

„Gratulation an Hermann Gassner jr., der nach einem großartigen zweiten Jahr in der Toyota Gazoo Racing Trophy seinen Titel verteidigen konnte“, erklärt Rob Leupen, Managing Director der Toyota Motorsport GmbH. „Wir freuen uns über die wachsende Teilnehmerzahl und darüber, dass der Pokal internationaler geworden ist. Mit der Einführung des Toyota GR Supra GT4 wird die Trophy auch 2020 weiter wachsen. Wir erwarten mehr Teilnehmer und einen noch spannenderen Wettbewerb.“