Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Auftakt nach Maß in der Super GT

Lexus RC F fährt ersten Sieg in Okayama ein

150404-1 120a.jpg
  • Fahrerduo Caldarelli/Hirakawa trotzt widrigen Wetterbedingungen
  • Zweiter Lexus RC F komplettiert GT500-Podium
  • Toyota Prius gewinnt in der GT300-Klasse
Köln. Lexus ist erfolgreich in die diesjährige Super GT gestartet: Beim Auftaktrennen im japanischen Okayama fuhr die Marke ihren ersten Sieg ein. Ein zweiter Lexus RC F auf dem GT500-Podium sowie ein fünfter Platz komplettieren das hervorragende Ergebnis vom Wochenende.

Von der Pole Position gestartet, trotzten Ryo Hirakawa und Vizemeister Andrea Caldarelli im Lexus RC F mit der Startnummer 37 den widrigen Witterungsbedingungen. Auf nasser Fahrbahn zog das Lexus Team KeePer TOM'S zunächst davon, ehe sich zur Rennmitte vorübergehend ein Rad-an-Rad-Kampf entwickelte. Ein souveräner Schlussspurt und 42 Sekunden Vorsprung im Ziel belegen jedoch die Dominanz von Lexus.

Doch nicht nur in der Königsklasse der japanischen GT-Serie feierte der Toyota Konzern einen Auftakt nach Maß: Auch in der GT300-Klasse, in der 300 PS starke Boliden unterwegs sind, holten Koki Saga und Yuichi Nakayama im Toyota Prius den Auftaktsieg.

Der zweite Lauf der Super GT findet am 2. und 3. Mai auf dem Fuji Speedway statt. In beiden Wertungsklassen wollen Toyota und Lexus ihre Führung im Gesamtklassement dann ausbauen.
Download | 194,85 MB