Uhr

8. Lauf Oschersleben

Jörg Boller gewinnt den Toyota Markenpokal

Motorsport
8. Lauf Oschersleben
8. Lauf Oschersleben
Demian Schaffert siegte beim spannenden Saisonfinale und holte die Junioren-Wertung

Oschersleben/Köln - Ein fünfter Platz beim Saisonfinale des Yaris Cup 2002 in Oschersleben reichte Jörg Boller von Frensch-Power-Motorsport zu einem Sieg in der Gesamtwertung. "Es war eine Saison nach Maß. Doch mit dem Sieg im Cup habe ich nicht gerechnet", sagte der 23-jährige Kaufmann nach dem 8. Lauf im Motopark Oschersleben. Boller, der 226 Punkte gesammelt hat, fuhr im Yaris Cup bei insgesamt acht Rennen sechsmal auf das Siegerpodest. Über die ganze Rennsaison zeigte der sympathische Nachwuchspilot eine konstante Leistung in dieser Nachwuchsserie. Boller, der im vergangenen Jahr pausierte, konnte in diesem Jahr bereits von seiner Markenpokal-Erfahrung aus den Jahren 1999 und 2000 profitieren. Jörg Boller tritt das Erbe von Sebastian Grunert an, dem Gesamtsieger Yaris Cup 2001 und dem diesjährigen Gewinner des Clio Cup.

Steve Kirsch (Frensch-Power-Motorsport), der nach der Start-Kollision eine faire Aufholjagd an die Spitze startete, belegt in der Gesamtwertung mit 205 Punkte knapp den zweiten Platz vor Demian Schaffert (203 Punkte). Der 21-jährige Berliner ist der Sieger des 8. Laufes im Motopark Oschersleben vor seinen Teamkollegen von "race4fun" Gunar Overbeck und Jörg Stenzel. Demian Schaffert, der bereits den 7. Lauf auf dem Nürburgring für sich entschied, konnte durch einen weiteren Sieg die Junioren-Wertung Yaris Cup 2002 gewinnen. In der Damen-Wertung setzte sich wie schon im Vorjahr die 23-jährige Stephanie Neitzel durch, vor ihrer stärksten Konkurrentin Jasmin Rubatto. Mit insgesamt 112 Punkten belegt sie in der Top Ten des Yaris Cup einen hervorragenden Platz neun. "In diesem Jahr konnten sich unsere sieben Damen im Fahrerfeld gut behaupten. Oftmals heizten sie den Herren ganz schön ein und fuhren weit nach vorne", sagte Cup-Betreuerin Isolde Holderied.

Das Saisonfinale in Motopark Oschersleben begeistere nicht nur die Zuschauer, sondern auch Yaris Cup Gesamtleiter Wolf. Herrmann von Toyota Deutschland: "Diese letzte Punktejagd in diesem Jahr war wohl einer der spannendesten Rennen in unserem Markenpokal. Die Ausgeglichenheit unter den Teilnehmern spricht für die Nachwuchsserie, die 2003 in die dritte Saison gehen wird
Teilen