Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

"RX 450h Testdrive"-Aktion: Lexus Vollhybrid stellt sich direktem Wettbewerbsvergleich

Kapazität für über 1.600 Teilnehmer, Bewerbung über www.lexus.de

"RX 450h Testdrive"-Aktion: Lexus Vollhybrid stellt sich direktem Wettbewerbsvergleich
Köln. Das Ehepaar Nolte (Name geändert) ist beeindruckt. Gerade haben die beiden den doppelten Spurwechsel, auch als Elchtest bekannt, im LEXUS RX 450h durchfahren. "Der ist viel handlicher als die anderen", findet Frau Nolte, obwohl sie bei dieser Übung gar nicht selbst am Steuer saß. Ihr Mann lenkte und bestätigt den Eindruck. "Das Auto bleibt problemlos in der Spur und fährt sich dabei leichter als die Konkurrenz."

Die Konkurrenz, das sind zwei Wettbewerber aus Süddeutschland. Denn Lexus stellt bei der "RX 450h Testdrive"-Aktion nicht nur die eigenen Fahrzeuge für Testfahrten zur Verfügung, sondern auch die direkten Vergleichsmodelle der wichtigsten Rivalen, natürlich ebenfalls in optimalem Zustand. Ziel ist es, den Teilnehmern der Veranstaltung einen direkten, fairen Vergleich zu ermöglichen. Deshalb finden die Aktionen auf neutralem Boden, nämlich ADAC Testcentern statt. Neben dem doppelten Spurwechsel erleben das Ehepaar Nolte und die übrigen Veranstaltungsteilnehmer alle Fahrzeuge auch im Slalomparcours, testen die Beschleunigung und zirkeln in einer Rangierübung vorwärts und rückwärts durch eng gesteckte Pylonengassen. Aufgaben, bei denen man die Handlichkeit eines Fahrzeuges leicht erfahren kann. Instruktoren erklären die jeweilige Übung und führen durchs Programm.

Beim anschließenden Mittagessen zeigen sich die Noltes überrascht von der Offenheit, mit der LEXUS das eigene Produkt mit den härtesten Wettbewerbern vergleichen lässt. "Das ist mal etwas Neues, dass man einfach von einem Auto ins nächste steigen kann und wirklich einen direkten Vergleich hat", finden beide. Michael Jäger (Name geändert) pflichtet ihnen bei. „Endlich versteht mal jemand, dass man ein Auto länger ausprobieren muss, bevor man es kauft“.

Die "RX 450h Testdrive"-Aktionen führt LEXUS in diesem Sommer an insgesamt zwölf Wochenenden durch. Im Schnitt können daran pro Tag etwa 130 Personen teilnehmen. Insgesamt haben so rund 1.600 Kunden und Interessenten in diesem Sommer die Möglichkeit, den LEXUS RX 450 und seine direkten Wettbewerber zu vergleichen. Bewerben kann sich jeder Interessent über die Website www.lexus.de oder bei einem Besuch im nächstgelegenen Lexus Forum.

Neben den ausgiebigen Testfahrten ist auch die theoretische Erklärung des Vollhybridantriebs bei Lexus ein wichtiger Programmpunkt. Ein 1:1-Schnittmodell des RX 450h erlaubt tiefe Einblicke in die Anordnung der technischen Komponenten und erleichtert das Verständnis für die Funktionalität des zukunftsweisenden Lexus Antriebsstranges.

Die zweite Generation des Vollhybrid-Crossovers besticht durch eine bis dato unerreichte Verbindung aus hoher Leistung mit niedrigsten Verbrauchs- und Emissionswerten. Die Kombination aus V6-Benzinmotor und zwei Elektromotoren entwickelt eine Systemleistung von 220 kW/299 PS. Im EU-Normzyklus verbraucht das Fullsize-SUV lediglich 6,3 Liter Superbenzin je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 148 g/km entspricht. An diesen Wert und die praktisch nicht messbar niedrigen Stickoxid-Emissionen des Lexus Vollhybridantriebs kommen übrigens auch die Dieselmodelle des Wettbewerbs nicht heran.
Download | 11,73 MB