Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Presse-Information zum geplanten Rückruf Lexus LS, Modelljahr 2010

LS600h_2010_09
Die Lexus LS Baureihe zählt mit über einer Million produzierten Fahrzeugen seit 1989 zu den meistgebauten und weltweit erfolgreichsten Limousinen mit V8-Zylinder Triebwerk. Mit absoluter Zuverlässigkeit und exzellenter Verarbeitungsqualität legte diese Baureihe den Grundstein für höchste Kundenzufriedenheitswerte, die Lexus mit seinem einzigartigen Service garantiert. Dazu gehört auch die Maxime, jedes kleine von Kunden berichtete Problem genau zu analysieren und Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln, die anschließend allen Lexus Fahrern zugutekommen.

Basierend auf einer kleinen Anzahl aktueller Beschwerden japanischer Kunden über das Lenksystem des Lexus LS Jahrgang 2010 bereitet TMC nun einen Rückruf vor.

Die serienmäßige variable Lenkübersetzung ("Variable Gear Ratio Steering"/VGRS) des Lexus LS ermöglicht ein leichteres Handling des Fahrzeugs bei niedrigen Geschwindigkeiten und garantiert gleichzeitig über die automatische Anpassung der Übersetzung eine optimale Hochgeschwindigkeitsstabilität des Fahrzeugs.

Beim Rangieren oder Wendemanövern mit vollem Lenkeinschlag kann es beim schnellen Zurücklenken passieren, dass das Lenkrad mit einer Verzögerung von ca. ein bis zwei Sekunden in die Geradeausposition zurückkehrt, während das Fahrzeug bereits wieder geradeaus fährt. Durch eine geänderte Software des VGRS Systems wird Lexus dafür sorgen, dass dieses Phänomen künftig nicht mehr auftreten kann. Weltweit werden ca. 11.500 Fahrzeuge zurückgerufen, davon rund 400 in Europa. Es liegen keine Berichte über Unfälle vor, die auf diesen technischen Mangel zurückzuführen sein könnten.

In Deutschland fand die Markteinführung des Lexus LS Jahrgangs 2010 am 19. März statt. Bisher wurden drei Neufahrzeuge an Kunden übergeben. Lexus Deutschland wird die notwendigen Verbesserungsmaßnahmen im Sinne einer absoluten Kundenzufriedenheit schnellstmöglich ausführen und stellt dafür jedem betroffenen Kunden über den betreuenden Händler ein Ersatzfahrzeug nach Wunsch zur Verfügung. Die Auslieferung weiterer Neufahrzeuge wird bis zur Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen vorläufig gestoppt.
Download | 2,49 MB