Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Permanente Herausforderung im Land der Premium-Mobile

20 Jahre LEXUS Deutschland

Lexus LS 400  (HST_250452)

Ein japanisches Oberklasse-Fahrzeug in Deutschland? Vor zwanzig Jahren schien das eher unwahrscheinlich. Doch im Frühjahr 1990 startet Lexus auf dem dafür schwierigsten Markt der Welt: Umgeben von deutschen Marken, die gerade den Begriff Premium erfunden haben, will Lexus ein Ausrufezeichen setzen. Das gelingt.

Die deutschen Motorjournalisten registrieren das erste Modell der ein Jahr zuvor gegründeten Marke genau, eilt doch dem LS 400 aus den USA der Ruf voraus, ein nahezu perfektes Luxusauto zu sein. Im Mutterland des Automobils weckt der noble Japaner große Neugier. Mit nur einem Modell, das ausschließlich mit einem 180 kW/245 PS starken V8-Triebwerk auf den Markt kommt, kann Lexus indes den deutschen Markt nicht aufrollen. Wohl aber beeindrucken: "Der neue Maßstab für leise Autos heißt Lexus", schreibt die "auto motor und sport", in Heft 14 des Jahres 1990. Die FAZ lobt: "Die Automatik … schaltet mit der Sanftheit einer vom Wind getragenen Lotusblüte."
Der LS 400 beeindruckt mit einer in Deutschland bis dato nicht gekannten Komplettausstattung inklusive Klimaautomatik, HiFi-Anlage, Fahrer-Airbag, Traktionskontrolle und Tempomat. Nebenbei zeigt die große Limousine aus Japan, dass man mit einem cW-Bestwert von 0,29 auch in dieser Klasse mit einem geringen Luftwiderstand unterwegs sein kann.

Der LS 400 wird für 87.650 Mark von 22 ausgesuchten Händlern angeboten. Diese legen ebenso viel Wert auf erstklassigen Dienst am Kunden wie das neue Unternehmen selbst. Das Ziel heißt Perfektion.

Deshalb offeriert Lexus eine Neuwagen-Garantie von 100.000 Kilometern oder 36 Monaten auf das komplette Fahrzeug. Eine weitere Leistung für Käufer des LS 400 ist die Lexus Mobilitätsgarantie "Euro-Assistance 24". Bei Anruf unterstützt das Team durch Pannendienst oder Leihwagen, Bahn oder Flugzeug – auch für die Mitfahrer. Hotelkosten werden ebenfalls übernommen.

Im "JD-Power-Report 7/90" erobert Lexus schon kurz nach der Premiere den ersten
Platz in der Rangliste der zuverlässigsten Automobilmarken. Im Vergleichstest von "Auto
Bild" (Heft 33, 1990) gegen die versammelte Konkurrenz aus Deutschland und Großbritannien belegt der LS 400 auf Anhieb den zweiten Platz. "BILD am Sonntag" verleiht Lexus das "Goldene Lenkrad" und "Auto Bild" wählt den LS 400 zum leisesten Automobil des Jahres. Das Auto beeindruckt die Presse, und es überzeugt die Kunden, allen voran die Nordamerikaner: Bis Ende 1992 finden dort über 120.000 LS 400 einen zufriedenen Käufer. 1993 stellt Lexus mit dem GS eine sportlich elegante Limousine vor, die der deutschen Oberklasse Konkurrenz machen soll.

Bereits ein Jahr später feiert die zweite Generation des LS 400 ihre Premiere. Das Händlernetz in Deutschland ist inzwischen auf 45 Stützpunkte angewachsen.

Einen großen Schritt vorwärts macht die Marke, als 1997 die zweite GS-Generation, wieder mit einem Reihen-Sechszylinder von drei Liter Hubraum, in den Markt drängt. Ein Jahr später stellt Lexus die neue Sportlimousine IS 200 vor. Der "kleine" Lexus glänzt mit einem seidig laufenden Zweiliter-Reihensechszylinder und 155 PS. Für das frisch renovierte und auf 209 kW/284 PS erstarkte Flaggschiff LS 400 ist nun auch eines der ersten fest eingebauten Navigationssysteme ab Werk lieferbar.

Der RX 400h legt 2005 den Grundstein für den Erfolg des "Lexus Hybrid Drive" und verschafft der Marke einen enormen Technologie- und Erfahrungsvorsprung, wenn es um die intelligente Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotoren geht.

Im Herbst des Jahres 2000 startet das auf Dauer wichtigste Auto von Lexus für den deutschen Markt: der 1998 in den USA präsentierte Crossover RX 300, Vorläufer aller modernen Premium-SUV. Lexus wächst langsam aber stetig und baut sukzessive das Produktangebot aus. 2001 wird die brandneue dritte Generation der LS Baureihe vorgestellt, ebenso eine "Sportcross" genannte Kombicoupé-Variante des IS. Dazu rollt ein moderner Klassiker an den Start: Das Cabrio-Coupé SC 430 setzt weltweit Maßstäbe als erster luxuriöser 2+2-Sitzer mit elektrisch faltbarem Hardtop. Der SC 430 übernimmt vom LS 430 den ungemein laufruhigen Achtzylinder samt Antriebsstrang und transportiert die Lexus typische Fahrkultur in die Welt der Sportcoupés. Der SC 430 wird weitgehend unverändert neun Jahre lang gebaut.

Der RX 300 hingegen macht 2003 Platz für eine neue Generation. Diese dient als Basis für eine weitere Pionierleistung: das erste Vollhybridfahrzeug einer Premium-Marke.

Mit der dritten Generation des GS und der zweiten Auflage der IS Baureihe präsentiert Lexus ab 2005 die neue Designsprache "L-Finesse". In der Folge steigen die Verkaufszahlen in Deutschland bis zum Jahr 2006 auf 5.284 Einheiten an. Fast die Hälfte davon entfallen auf den neuen IS.
Neben der Eleganz und der Sportlichkeit interessiert sich die Autowelt zunehmend für den CO2-Ausstoß aktueller Modelle. Lexus setzt auf die Vollhybridtechnologie, die seit 2006 im GS 450h mit 345 PS Systemleistung ihr dynamisches Potenzial unter Beweis stellt. Der Verbrauch beträgt 7,6 Liter/100 km ( CO2-Ausstoß 180 g/km). Diese Kombination aus größter Antriebseffizienz und Höchstleistung ist nach wie vor einzigartig.

Im Jahr 2005 legt der 200 kW/272 PS leistende RX 400h 192 Gramm CO2 pro km vor, ein Wert, der auch heute noch sehr gut ist, und ernsthaft erst vier Jahre später nur von seinem Nachfolger RX 450h mit nur noch 148 g/km unterboten wird. Das Topmodell, der 327 kW/445 PS starke LS 600h, deklassiert ab 2007 mit 219 Gramm CO2 die versammelte Konkurrenz im obersten Luxussegment.

2010, 20 Jahre nach dem Start im Frühjahr 1990, präsentiert Lexus mit dem Lexus CT 200h die vierte Baureihe mit der innovativen Hybridtechnologie und steigt damit erstmals ins Kompaktsegment ein.

Am anderen Ende des Spektrums zeigt der 412 kW/560 PS starke und 375.000 Euro teure LFA, dass man sich auch auf exklusive und rennstreckentaugliche Traumsportwagen versteht. Von der kleinen Gesamtauflage wird LEXUS rund ein Dutzend Exemplare für deutsche Sportwagen-Enthusiasten mit Sinn für höchste Exklusivität reservieren.
Download | 48,38 MB