Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Limitierter Supersportler erstmals in Deutschland ausgeliefert

Einer von 50 Lexus LFA mit exklusiver Sonderausstattung geht nach Bayern

D55G2588
- Geburtstagsgeschenk der besonderen Art
- Unikat mit Original-Unterschrift des Toyota CEO auf der Motorhaube
- 5,0-Liter-V10-Motor mit 571 PS im exklusiven Renntrimm

Köln. Lexus ist seine Passion und deshalb hat sich Erich Weinberger zu seinem 40. Geburtstag selbst ein ganz besonderes Geschenk gemacht: An seinem Festtag, dem 24. Mai 2012, nahm er seine ganz persönliche Ausführung des weltweit auf nur 50 Exemplare limitierten Supersportwagens Lexus LFA entgegen, die mit dem exklusiven Nürburgring-Performance-Paket ausgerüstet sind. Einzigartig am Weinberger-LFA ist die Original-Unterschrift von Toyota CEO und Enkel des Firmengründers, Akio Toyoda, auf der Motorhaube des orangefarbenen Supersportlers. Zudem ist es der erste und einzige Lexus LFA mit Nürburgring-Paket, der in Deutschland ausgeliefert wurde.

"Es war Liebe auf den ersten Blick", so der Geschäftsführer eines Lexus Forums in Rosenheim. "Nachdem ich den LFA beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring gesehen hatte, ging er mir einfach nicht mehr aus dem Kopf." Als auch von Seiten der Lebenspartnerin kein Protest laut wurde, reifte die Entscheidung zum Kauf des 445.000 Euro teuren Fahrzeugs. "Der LFA ist ja an sich schon etwas ganz Besonderes. Mit dem Nürburgring-Paket ist er einfach perfekt." Der Autohaus-Inhaber in der zweiten Generation wird jedoch weitestgehend auf den Renneinsatz verzichten. Die eine oder andere Runde auf dem Nürburgring wird aber drin sein.

Das Nürburgring-Paket umfasst zum Aufpreis von 70.000 Euro eine Leistungssteigerung auf 420 kW (571 PS), exklusive Räder und Reifen, die für noch mehr Trockenhaftung sorgen sowie ein Aerodynamik-Kit aus Frontspoiler und Heckflügel, die den Abtrieb und damit die Bodenhaftung steigern. Weiterhin besitzt er ein modifiziertes Fahrwerk, das konsequent für den Einsatz auf der Rennstrecke abgestimmt ist. Dies alles stellt sicher, dass der LFA trotz des stärkeren Abtriebs in 3,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigt und 325 km/h Top Speed erreicht.

Download | 195,79 kB