Lexus RX 400h

Luxus-SUV mit zukunftsweisender Technik

Lexus RX 400h

Speziell auf dem US-Markt verlangen die Kunden nach modernen, effizienten, aber leistungsstarken Fahrzeugen. Daher ist dort das SUV-Segment eines der größten im Markt. Für Lexus und den Toyota-Konzern war es deshalb folgerichtig, nach dem Trendsetter Toyota Prius als nächstes die Premium-Marke Lexus und das SUV-Segment in die Hybridentwicklung einzubringen.

Der erste Lexus und auch das erste Premium-SUV mit Hybrid-Antrieb ist der RX 400h. Seit Juni 2005 unterstreicht er weltweit die Führungsrolle der Marke Lexus, wenn es um die Realisierung zukunftsweisender Technologien geht. Lexus zeigt im RX 400h den Hybrid Synergy Drive (HSD) als Kombination eines leistungsstarken Sechszylinders mit zwei kraftvollen Elektromotoren und setzt so in Sachen Antriebstechnologie, Leistungspotenzial und Umweltverträglichkeit Maßstäbe.

Der Lexus RX 400h verbindet einen quer eingebauten V6-Benzinmotor mit 3,3 Litern Hubraum und 155 kW/211 PS Leistung mit zwei Elektromotoren und einer 45 kW starken Nickelmetallhydrid-Batterie. In Summe ergibt sich daraus eine Systemleistung von 200 kW/ 272 PS. So gerüstet erreicht der RX 400h eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h und erledigt den Spurt von null auf 100 km/h in nur 7,6 Sekunden – ein Bestwert in seinem Segment. Dank des dynamischen Potenzials seines Hybridantriebs beschert der RX 400h dem Fahrer ein Maß an Fahrfreude, das dieser eher von einem Fahrzeug mit V8-Motor erwarten würde.

Zugleich profitiert der Fahrer vom Sparpotenzial des Hybridantriebs. Mit einem Gesamtverbrauch von lediglich 8,1 Litern und einer CO2- Emission von nur 192 g/km setzt der RX 400h in diesen Disziplinen Bestmarken. Da der HSD zudem im Bereich der NOX- und HCEmissionen äußerst niedrige Werte ermöglicht und prinzipbedingt keinerlei Rußpartikel emittiert, unterbietet der Lexus RX 400h nicht nur die hubraumstarken Benziner im Segment, sondern ebenfalls die Wettbewerber mit Dieselmotor.

Der vordere Drehstrom-Synchronmotor produziert eine Spitzenleistung von 123 kW/167 PS. Verglichen mit dem Elektromotor des ersten Serienhybriden Toyota Prius liefert das Lexus Aggregat bei nahezu identischen Abmessungen etwa die 2,5-fache Leistung. Gespeist wird der Hochleistungsmotor vom Generator und/oder der Hybridbatterie.

Eine Schlüssel-Komponente des HSD stellt die Planetengetriebeeinheit dar, die einerseits die Leistungsverzweigung zwischen Sechszylinder, Elektromotoren und Generator übernimmt und andererseits als stufenlos variables Getriebe arbeitet. Der RX 400h zeichnet sich daher durch seine harmonische und gleichmäßige Kraftentfaltung aus, die weder durch Zugkraftunterbrechung noch durch Schaltpausen getrübt wird. Im ausgefeilten Zusammenspiel der Komponenten optimiert HSD die Synergieeffekte und gewährleistet unter allen Betriebsbedingungen den höchstmöglichen Wirkungsgrad. Die Erhöhung der Drehzahl der Elektromotoren macht eine zusätzliche Untersetzung nötig, um die Leistungsverzweigung zum Antrieb der Räder nutzen zu können. Der Kraftschluss zu den Antriebsrädern erfolgt über das Sonnenrad eines zweiten Planetengetriebes. Dieser Planetensatz untersetzt die Drehzahlen des Elektromotors und bewirkt infolgedessen eine Erhöhung des Drehmoments auf über 800 Newtonmeter.

Der Einsatz eines zweiten Elektromotors zum Antrieb der Hinterachse ergibt zudem einen leichten, kompakten und sehr effizienten Allradantrieb, der die herkömmliche Kraftverteilung über Verteilergetriebe und Kardanwelle entbehrlich macht. Da sich die Antriebe für Vorder- und Hinterachse unabhängig voneinander steuern lassen, ist stets eine intelligente, situationsgerechte Kraftverteilung gewährleistet. Die macht sich auch das integrierte Fahrdynamik-Management VDI M (Vehicle Dynamics Integrated Management) zu Nutze. So steuert VDI M in kritischen Fahrsituationen bei Bedarf den Einsatz des hinteren Elektromotors und regelt die Lenkunterstützung der elektrischen Servolenkung EPS angepasst an die Fahrsituation: eine zusätzliche Option zu Optimierung der Fahrsicherheit.

Der Lexus RX 400h hat sich seit seiner Markteinführung zum Bestseller gemausert. Rund 40 Prozent der RX-Käufer entscheiden sich für die Hybrid-Variante. Der bereits serienmäßig ausgesprochen umfangreich ausgerüstete RX 400h kostet 51.036 Euro, die luxuriöse Executive Line kommt auf 55.703 Euro.