Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Lexus RC F GT3 besteht Feuerprobe

Erfolgreiches VLN-Renndebüt auf der Nordschleife

LEX_Farnbacher_RC+F+GT3hr.jpg
  • Rennversion des Sportcoupés RC F feiert Klassensieg
  • Extremer Härtetest bei Temperaturen von fast 40 Grad Celsius
  • Erfahrungen fließen in weitere Fahrzeugentwicklung mit ein
Köln. Der Lexus RC F GT3 hat seine Feuerprobe bestanden: Mit einem Klassensieg feierte der neue RC F GT3 ein erfolgreiches Debüt in der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring. Im Ziel belegten die beiden privaten Rennteams Farnbacher Racing und Emil Frey Racing den ersten und zweiten Platz in der SPX Prototyp Klasse und einen starken zehnten und elften Platz in der Gesamtwertung.

Die „grüne Hölle“ machte ihren Namen am Wochenende alle Ehre: Bei Temperaturen von fast 40 Grad Celsius wurde die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt zur ultimativen Belastungsprobe für Mensch und Maschine.

Den beiden Lexus RC F GT3, die nach nur dreimonatiger Vorbereitungszeit erstmals in einem Rennen unterwegs waren, konnte dagegen weder die Witterung noch der schwierige Kurs etwas anhaben: Angetrieben von einem 540 PS starken 5,0-Liter-V8-Motor, spulten die beiden Rennboliden souverän ihre Runden auf der Nordschleife ab – ein eindrucksvoller Beleg für die Performance und Zuverlässigkeit des neuen RC F GT3. Die gewonnenen Erfahrungen fließen in die weitere Fahrzeugentwicklung mit ein.
Download | 3,82 MB