Uhr

Lexus LS 600h

Japanische Massage im Luxusliner

Lexus

Impressionen


Mit seiner weltweiten Vorreiterrolle bei der Entwicklung leistungsstarker Hybridfahrzeuge sorgt Lexus für ein anspruchsvolles und zugleich intelligentes Fahrerlebnis. Nach dem RX 400h und dem GS 450h bringt die Marke mit ihrem luxuriösen Spitzenmodell LS 600h in diesem Jahr ein drittes Automobil mit Hybridantriebstechnik auf den Markt.

Als erstes Fahrzeug überhaupt besitzt der LS 600h ein Vollhybrid- Antriebssystem auf V8-Basis. Es umfasst einen völlig neuen 5,0-Liter- V8-Benzinmotor, einen leistungsstarken Elektromotor, eine neu entwickelte Hochleistungsbatterie sowie eine elektronisch gesteuerte stufenlose Getriebeautomatik und permanenten Allradantrieb.

Sein Antrieb erzielt eine maximale Gesamtleistung von über 327 kW/445 PS und ermöglicht damit die Fahrleistungen eines 6,0-Liter-V12-Saugmotors. Sein Verbrauch von 9,5 Litern pro 100 Kilometer und CO2-Emissionen von weniger als 220 g/km unterbieten die Werte von vergleichbaren Limousinen deutlich.

Dem geringen Geräuschniveau und dem minimalen Vibrationsaufkommen des Hybridantriebs ist es zu verdanken, dass der LS 600h mit einer bislang unerreichten Laufkultur aufwartet und wahrscheinlich das leiseste Luxusautomobil der Welt ist.

Der Fahrgenuss lässt sich für die Passagiere im Fond noch steigern. In der Langversion, dem LS 600hL, stehen den Passagieren im Fond 120 mm zusätzlicher Beinraum zur Verfügung. Die beiden mannigfach verstellbaren Einzelsitze hinten dürften damit die angenehmsten Plätze im Auto sein. Neben einer konventionellen Vibrationsmassagefunktion ist der Rücksitz auf der Beifahrerseite zusätzlich mit einem neuen Luftmassagesystem ausgestattet, dessen Pumpe schallgedämmt im Kofferraum untergebracht ist. Es umfasst insgesamt acht Lufttaschen im Schulter- und Rückenbereich und reproduziert mit einer Reihe verschiedener Programme professionelle Massagetechniken, darunter Shiatsu sowie Schulter- und Rücken- Akupressur.

Weil der Sitz durch seine Bequemlichkeit dazu verleitet, nicht nur aufrecht zu sitzen, hat Lexus dafür extra ein zusätzliches Sicherheitspaket entwickelt. Ein Sitzpolsterairbag wird im Falle einer Frontkollision aktiviert und füllt den Bereich vor dem Sitzträger aus. So wird verhindert, dass zum Beispiel eine liegende Person mit dem Becken durch den Sicherheitsgurt nach vorne rutscht (Submarining Effekt).

Der LS 600h unterscheidet sich von anderen LS Modellen durch seine dezenten „Hybrid“-Embleme, blaue Applikationen im Bereich der Heckleuchten und des vorderen Logos sowie von Hand polierte Leichtmetallräder. Die exklusive Lackfarbe „Black Opal“ ist ein tiefschwarzer Farbton, der je nach Lichteinfall nach Blau oder Violett changiert. Darüber hinaus kommt im LS 600h weltweit erstmals ein Abblendlicht auf LED-Basis zum Einsatz. Seine drei Projektionslinsen tragen transparente blaue Ringe, an denen das hybridgetriebene Lexus Spitzenmodell unmittelbar erkannt werden kann.