LEXUS IS

Pressemappe 2002

Zehn Jahre nach der Markteinführung von Lexus ist die Tendenz für die Marke in Europa weiterhin steigend. Die sportliche Limousine IS tritt nicht nur in einem Marktsegment an, das bislang von Lexus nicht bedient wurde. Sie spricht auch eine ganz andere, jüngere Käuferschicht an. Der IS ist quasi das Werkzeug zur Erschließung des neuen Marktes.

Mit dem IS200 und IS 300 lernen die neuen Kunden die Lexus-Philosophie rasch kennen, denn der IS ist ein genauso perfekt entwickeltes Fahrzeug wie die bekannten Modelle GS und LS, die die Erwartungen der Käufer nicht nur erfüllen, sondern übertreffen - Motor- und Getriebe-Technologie sowie die Maßnahmen zur Geräuschdämmung haben echten Referenz-Charakter. Die Liebe zum Detail ist am IS200 und IS300 ebenso zu erkennen wie an den vorgenannten Modellen. Was ihn aber von seinen Schwestermodellen abhebt, ist sein sportlicher Zuschnitt, der ein Maximum an Fahrspaß verspricht.

Im Premium-Segment der Mittelklasse dominiert ganz deutlich die klassische Stufenheck-Limousine. Obwohl auch das Angebot an Edelkombis recht groß ist, belegt diese Fahrzeuggattung weit abgeschlagen Platz zwei.

Emotional spricht also die klassische Limousine auch in diesem Marktsegment die Kunden stärker an, die im Viertürer die praktischere Alternative im Vergleich zum zweitürigen Coupé sehen.

Emotionen spielen aber auch bei der Motorenwahl eine große Rolle. Rund 70 Prozent aller Mittelklasse-Limousinen im Premium-Segment haben einen Hubraum zwischen 1,8 und 2,3 Liter. Zwar steigt der Dieselanteil ständig, aber die Kunden bevorzugen zur Zeit noch ganz klar den spritzigen, laufruhigen und drehzahlfreudigen Viertakt-Ottomotor.

Der Lexus IS ist konsequent auf diese Eckdaten des Mittelklasse-Premiumsegments ausgerichtet, setzt aber auf seine Weise Akzente, die ihn von seinen Mitbewerbern abheben. Als erstes ist selbstverständlich die Lexus-typische Komplettausstattung zu nennen, die allen Produkten des Hauses gemein ist. Die Ausstattung der IS-Reihe ist einzigartig im Segment: Sechszylinder-Hochleistungsmotor, Sechsgang-Getriebe, Klimatisierungsautomatik, 16 bzw. 17 Zoll große Alu-Räder mit Breitreifen, vier Türen, RDS-Cassettenradio mit CD-Player und sechs Lautsprechern sowie großer 400-Liter-Kofferraum - dies alles und noch mehr gehört zur Serienausrüstung.

Aber der IS ist nicht einfach nur eine äußerst kompakte, mit wertvollen Details perfektionierte Limousine, die trotz kürzeren Längenmaßes der Konkurrenz im Innenraum zumindest ebenbürtig ist. Der neue Lexus ist ein konsequent auf Sportlichkeit getrimmtes Fahrzeug, das besonders viel Fahrspaß bereitet. Für manche Menschen ist ein Auto ein reines Transportmittel, andere wollen das Fahren genießen

Während der Entwicklung haben wir nie den Begriff Sportwagen benutzt. Wir nannten ihn eine sportliche Limousine - Leistung mit Lexus-Kultur. Nobuaki Katayama hat trotz seiner Sportbegeisterung - er war auch schon in Toyota-Le Mans-Einsätze involviert - nie das eigentliche Entwicklungsziel aus den Augen verloren, das man mit dem Wort Fahrspaß trefflich umreißen kann.