Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

LEXUS im neuen Videospiel Gran Turismo 5

Jetzt kann jeder Fan zur virtuellen Testfahrt mit dem LEXUS LFA starten

LEXUS LFA
Köln. Es ist das wohl am heißesten ersehnte Videospiel aller Zeiten: Seit kurzem können Rennspiel-Fans aus aller Welt mit dem neuen Gran Turismo®5 in eine Motorsportwelt von bislang unerreichter Detailgenauigkeit und atmosphärischer Dichte eintauchen. Gran Turismo®5 wird nicht nur die Amateure begeistern, sondern auch in kürzester Zeit zum bevorzugten Trainings-Tool von Profirennfahrern werden, die den Kurvenverlauf einer Rennstrecke schon vom eigenen Wohnzimmer aus einstudieren möchten.

Zahllose originalgetreu abgebildete Rennstrecken, von der Nordschleife des Nürburgrings über diverse Stadtkurse bis zum Fuji Speedway in Japan, können mit insgesamt mehr als 1.000 verschiedenen Fahrzeugmodellen befahren werden. Die animierten Modelle sehen echten Autos zum Verwechseln ähnlich und liefern auch im Hinblick auf Fahrdynamik und Handling-Eigenschaften ein möglichst getreues Abbild ihrer realen Vorbilder. Mit dabei: 19 LEXUS Fahrzeuge und mehr als 80 Toyota Modelle aus verschiedenen Epochen. Von der ersten LEXUS SC Baureihe von 1997 über den aktuellen LEXUS IS F bis hin zum Hightech-Supersportler LEXUS LFA reicht die Bandbreite.

Der Detailreichtum von Gran Turismo®5 geht zurück auf den Perfektionismus und die Besessenheit von Kazunori Yamauchi, der als Game Designer und Produzent mit seiner Firma Polyphony Digital seit dem Start der Gran Turismo Serie 1997 die Welt der Rennsimulationen auf der PlayStation revolutioniert hat. Yamauchi wird getrieben von großer Leidenschaft für den Motorsport, die er nicht nur in der virtuellen Welt, sondern auch in der Realität als engagierter Rennfahrer auslebt.

Besonders verbunden ist er dem Gazoo Racing Team und seinem für das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring aufgebauten IS F: 2009 ging Yamauchi selbst mit diesem Fahrzeug im 8. Rennen der VLN-Serie auf der Nordschleife an den Start. 2010 kehrte er an den Nürburgring zurück und nahm am 24-Stunden-Rennen teil. Erneut steuerte er dabei den LEXUS IS F von Gazoo Racing – und lieferte selbst einen Beleg dafür, wie dicht die virtuelle und die reale Welt des Motorsports inzwischen beieinander liegen. Die Nordschleife und der Grand-Prix-Kurs wurden für Gran Turismo®5 selbstredend noch einmal bis ins letzte Detail vermessen. Wieviele Stunden Yamauchi zur eigenen Vorbereitung auf das Rennen mit dem virtuellen Renn-IS F und Gran Turismo®5 trainiert hat, ist nicht bekannt.
Download | 7,28 MB