Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Lexus feiert 20. Geburtstag

Auf dem Weg zur automobilen Perfektion

Lexus LS 400 Historie

20 Jahre Lexus - das ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte mit Bestwerten bei Zuverlässigkeit, Qualität und Kundenzufriedenheit. Zum Geburtstag demonstriert Lexus einmal mehr seine Ausnahmestellung. Mit dem RX 450h zeigt die japanische Edelmarke die neueste Generation des Hybridantriebs und kommt so dem Ziel der automobilen Perfektion erneut einen Schritt näher.

Mit einer großen Portion Selbstbewusstsein betrat Lexus 1989 die internationale Automobilbühne. Schließlich wollte das Unternehmen zum Debüt nichts weniger als das "beste Premiumfahrzeug der Welt" auf die Straßen bringen. Bald nach der Präsentation des LS 400 auf der Motor Show in Detroit waren Kunden wie Fachpresse gleichermaßen von dem "Luxury Sedan" überzeugt. Attribute wie die überragende Fertigungsqualität und ein herausragendes Komfortniveau, die man der großen Limousine schon damals zuschrieb, prägen das Markenbild bis heute.

Zeitgleich zur US-Premiere öffneten 70 exklusive Lexus Foren ihre Tore für die anspruchsvolle Klientel. In enger Zusammenarbeit mit seinen Handelspartnern wollte die junge Marke ihren Kunden einen beispiellosen Service bieten. In den neuen Verkaufsräumen empfing ein bestens geschultes Personal die Kunden und das Ambiente ähnelte mehr einer noblen Boutique als einem konventionellen Autohaus. Keine Hektik, keine Dauerbeschallung: Es herrschte eine entspannte und harmonische Atmosphäre.

Die amerikanischen Automobilkunden honorierten die Bestrebungen. Bereits 1991, gerade einmal zwei Jahre nach der Weltpremiere, übernahm die Toyota Tochter mit dem LS 400 die Spitze der meistverkauften Importfahrzeuge auf dem US-Premiummarkt.

Heute ist Lexus Marktführer unter den Premiumherstellern auf dem nordamerikanischen Markt - eine Position, die die Marke seit dem Jahr 2000 ununterbrochen hält.

Ein Jahr nach dem erfolgreichen Debüt in den USA wagte Lexus bereits den Sprung nach Europa. In Deutschland errichtete das Unternehmen ein Netz aus Lexus Foren, in denen die Fahrzeugpalette in einem exklusiven Ambiente präsentiert wird. Heute umfasst das Vertriebsnetz von Lexus in Deutschland 41 Händler- und 60 Servicestandorte. Die konkurrenzlos hohe Produkt- und Servicequalität hat seit dem Verkaufsstart 1990 einen wachsenden Kundenkreis überzeugt und schlägt sich in der höchsten Loyalitätsrate aller Premiummarken nieder; zahlreiche Qualitäts- und Kundenzufriedenheitsstudien des renommierten Marktforschungsinstituts "J.D. Power and Associates" belegen dies.

Der Ausbau des Produktportfolios schritt schnell voran. Mit dem IS 300 führte das Unternehmen 2000 eine Alternative im Segment der sportlichen Mittelklasselimousinen ein und im Jahr darauf wurde der SC 430 als erster 2+2-sitziger Luxus-GT mit Stahldach präsentiert. Auf der Suche nach erfolgversprechenden Marktnischen profitierte Lexus von seiner Philosophie konsequenter Kundenorientierung. Ein Beispiel ist die Entwicklung der RX-Baureihe: Viele im Grunde zufriedene Geländewagenfahrer hatten bei Befragungen übereinstimmende Kritik geübt. Ruppiges Fahrverhalten, Schwierigkeiten beim Ein- und Aussteigen sowie ein genereller Mangel an Komfort wurden beanstandet. Das Fahrzeug, das diese Klagen verstummen ließ, war der ab 2000 auch in Deutschland erhältliche RX 300 - ein Fahrzeug, das Allradantrieb und einen großzügigen Innenraum mit Sportlichkeit und Komfort vereinte. Lexus begründete mit dem RX das Segment der Premium-Crossover und traf damit zielsicher den Nerv der Zeit.

Das trifft auch auf die dritte Generation des GS im Jahr 2005 zu, mit der Lexus die radikale neue Designphilosophie L-finesse vorstellte: stilvoll, dynamisch, klar und zugleich faszinierend. Mit der Einführung machte Lexus einen großen Sprung nach vorn und etablierte endgültig seine eigene Formensprache. Das Fundament des neuen Designs liegt im typisch japanischen Bestreben, scheinbar gegensätzliche Elemente zu einem harmonischen Ganzen zu verbinden. Bei L-finesse verschmelzen so Eleganz und Dynamik zu einer untrennbaren Einheit.

Große Innovationskraft demonstrierte die Marke 2005 auch beim Antrieb. Mit dem RX 400h als weltweit erstem Vollhybrid-Serienfahrzeug auf dem Premiummarkt setzte Lexus einen historischen Meilenstein. Eindrucksvoll belegte das Unternehmen, dass ökologisch bewusste Autofahrer nicht auf Luxus und Dynamik verzichten müssen. Der 200 kW/272 PS starke RX 400h ist bis heute das weltweit einzige Premium-SUV mit Hybridantrieb und avancierte aus dem Stand zum meistverkauften Lexus Modell in Deutschland; in der RXBaureihe entscheiden sich neun von zehn Kunden für die innovative Antriebstechnologie.

2006 folgte der GS 450h - die erste sportliche Limousine mit Vollhybrid-Antrieb - und ein Jahr später krönte der neue LS 600h das Lexus Programm. Die 327 kW/445 PS starke Luxuslimousine mit V8-Benziner, Elektromotor und permanentem variablen Allradantrieb verfügt über die Leistung und die Laufruhe eines Sechsliter-Zwölfzylinders, kann sich bei Verbrauchs- und Emissionswerten jedoch mit jedem Dreiliter-Sechszylinder messen.

Noch ehe die ersten Wettbewerber mit Hybridantrieb auf den Markt kommen, legt Lexus erneut nach. Das Jubiläumsjahr krönt das Unternehmen mit der nächsten Generation des RX, der als RX 350 mit V6-Benziner sowie als Hybridmodell RX 450h die Messlatte im Premiumsegment weiter anheben wird. Rechtzeitig zur Open-Air-Saison 2009 präsentiert Lexus zudem das neue viersitzige Cabriolet IS 250C und beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring erhält schließlich der mit Spannung erwartete Supersportwagen LF-A den letzten Schliff.
Download | 20,31 MB