Uhr

Lexus bleibt die führende Premium-Marke in den USA

Über 300.000 Neufahrzeuge im Jahr 2005 sind neuer Rekord

Lexus
Köln. Zum sechsten Mal in Folge war Lexus im Jahr 2005 die erfolgreichste Premium-Marke in den USA. Der Rekordabsatz von 302.895 Neufahrzeugen entspricht einem Wachstum von 5,5 Prozent. Mit jeweils rund 150.000 Einheiten entfiel etwa die Hälfte des Absatzes auf die Lexus Pkw-Modelle und die so genannten Light Trucks, zu denen in den USA Geländewagen und SUV zählen.

Der Absatz bei den Pkw betrug 151.226 Einheiten, im Vergleich zu 2004 ist das ein Plus von 11,5 Prozent. Bestseller war der in Europa nicht angebotene ES 330 mit einem Absatz von 67.577 Stück vor der neuen GS-Baureihe, die 33.457 Einheiten verbuchte. Vom Spitzenmodell LS 430 verkaufte Lexus 26.043 Einheiten in Nordamerika.

Bei den Light Trucks blieb der Absatz mit 151.669 Stück stabil. Erfolgreichste Fahrzeuge waren hier die Modelle RX 330 und die Hybrid-Version RX 400h mit zusammen 108.775 Einheiten.