Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Lexus auf der Milan Design Week 2018

„Limitless Co-Existence“ macht scheinbar Unmögliches möglich

kv a type rgb
  • Mit Design die Welt ein Stück besser machen
  • Präsentation der zwölf Finalisten des Lexus Design Awards 2018
  • Ausstellung vom 17. bis 22. April 2018 im Cavallerizze

Köln, 16. Februar 2018. Lexus hat die Mission, die Welt mit Design ein Stück besser zu machen. Diesem Anspruch folgt auch der elfte Auftritt des Premium-Automobilherstellers auf der Milan Design Week 2018. „Limitless Co-Existence“ ist vom 17. bis 22. April auf der Ausstellungsfläche Cavallerizze im Museo Nazionale della Scienza e Tecnologia Leonardo da Vinci zu sehen.

Besucher erleben bei Lexus eine phantasievolle und zum Nachdenken anregende Präsentation. Sie beruht auf der Überzeugung, dass Design der Katalysator für kontinuierlichen Wandel, Stärkung und Integration ist. Gewöhnliches kann dann in Außergewöhnliches verwandelt werden und mit „CO-", dem Thema des diesjährigen Lexus Design Awards, im Sinne von Kooperation, Zusammenarbeit und Koexistenz, grenzenlose Möglichkeiten eröffnen.

Die Hauptinstallation des japanischen Architekten Sota Ichikawa von doubleNegatives Architecture interpretiert „CO-" in Form eines dynamischen, vierdimensionalen Kunstwerks. Ichikawa, bekannt für die Neuinszenierung des physischen Raums durch die Kombination von Informationstechnologie und Design, hat eine Installation geschaffen, in der sich digitale und analoge Dimensionen überschneiden. Basierend auf der Vorstellung, dass jeder Einzelne Mittelpunkt der Welt ist, symbolisiert eine visuell unendliche Anzahl hängender Fäden die Gesamtheit der Menschen. Obwohl jeder einzelne Faden dabei von einer eigenen Lichtquelle beleuchtet wird, befindet sich kein einziger im Schatten – jede einzelne Perspektive ist ihr eigenes Zentrum, scheinbar Unmögliches wird so durch das Zusammenspiel von Technologie und innovativem künstlerischen Denken möglich.

Zu sehen ist all dies im „Cavallerizze“, einer Klosteranlage aus dem 19. Jahrhundert. Kürzlich wurde die Restauration der Räume als erweiterte Ausstellungsfläche für das Museo Nazionale della Scienza e Tecnologia Leonardo da Vinci im Rahmen eines Stadtentwicklungsprogramms fertiggestellt.

Altatto, ein Trio innovativer Jungköche aus Mailand, verleiht „Limitless Co-Existence“ eine ganz andere Dimension, indem sie die Sinne der Besucher durch Geschmack und Vision verfeinern. Gezeigt wird auf dem Lexus Stand auch das Konzeptfahrzeug Lexus LF-1 Limitless, das einen Ausblick auf die künftige Designrichtung der Marke gibt.

In Mailand werden auch die Arbeiten der zwölf Finalisten des Lexus Design Awards 2018 in Form von vier Prototypen und acht Schautafeln zu sehen sein. Am Pressetag, 16. April, gibt die hochkarätige Jury den Grand Prix Gewinner bekannt.

Die Ausstellung

Titel

Limitless Co-Existence

Dauer

17. bis 22. April 2018, täglich 10 bis 22 Uhr

(Pressetag: 16. April 2017, 11 bis 18 Uhr)

Ort

Cavallerizze - Museo Nazionale della Scienza e Tecnologia Leonardo da Vinci, Via Olona 6, 20123 Mailand, Italien

Thema

CO-

Ausstellungsstücke

-       „CO-“ realisiert von Sota Ichikawa von doubleNegatives Architecture

-       Die zwölf Finalisten des Lexus Design Awards 2018 mit vier Prototypen und acht Schautafeln

Veranstalter

Lexus International

 

Über Sota Ichikawa

Der japanische Architekt Sota Ichikawa von dNA (doubleNegatives Architecture) glaubt, dass das Potenzial der Architektur durch konventionelle Methoden der Raumvermessung eingeschränkt wird. Er befreit seine Phantasie und erforscht neue Dimensionen, indem er Computer so programmiert, dass sie Raum aus einer omnidirektionalen Perspektive interpretieren. Ichikawas Auszeichnungen umfassen den Algorithmic Design Quest (ALGODeQC) Architektur Vanguard Preis und den ALGODeQC-Programming Vanguard Prize, eine besondere Erwähnung bei der ARS Electronica 05 und 09 sowie den Wonders in Annual Development and Architecture Award (WADA). Takatoshi Arai, Mitglied von hclab., hat das aktuelle Projekt maßgeblich unterstützt. Ichikawa ist auch Mitglied der Stadtentwicklungs- und Designgruppe von hclab. aus Tokio/Japan.

 

Über Altatto

Der Altatto Catering-Service verwendet hochwertige italienische Produkte und kreiert daraus eine vegetarische und vegane Küche, die Umwelt, Handarbeit, Saisonalität und Tradition wertschätzt. Giulia Scialanga, Sara Nicolosi und Cinzia De Lauri verfolgen Geschmack und Schönheit als Ausdruck ihrer Fähigkeiten und Leidenschaft. Die drei haben sich im Joia, dem einzigen vegetarischen Sternerestaurant Italiens, kennengelernt und ihr Verständnis und ihre Technik unter der Leitung von Joias Gründer Pietro Leemann vertieft.

* Die weltweit größte Design-Messe, auch bekannt als ‚Salone Del Mobile’, präsentiert Veranstaltungen und Ausstellungen von Marken und Designern aus zahlreichen Bereichen, darunter Möbel, Mode und Textilien.

 

Weitere Informationen unter:

https://www.lexus-int.com/design/lexus-event-of-innovation
#LexusDesignAward; #MilanDesignWeek; #LexusDesignEvent

Download | 36,98 MB