Lexus auf der 37. Tokyo Motor Show

Zwei Studien weisen den Weg in die Zukunft der Marke

Tokio 2003: LF-S
Köln. Lexus zeigt erstmals auf der Tokyo Motorshow Fahrzeugstudien: die zukunfts-weisende Premiumlimousine LF-S und das innovative Crossover Concept Car LF-X. Beide Studien spiegeln den Anspruch der Marke wider, Kundenbedürfnissen jederzeit gerecht zu werden und Qualität sowie Design auf höchstem Niveau zu bieten. Im Vor-griff auf die für August 2005 geplante Einführung der Marke Lexus auf dem japani-schen Markt, sind die beiden Studien LF-S und LF-X die Umsetzung eines essentiellen Konzepts von Luxus in jedem Detail:

LF-S (Lexus Future-Sedan)
Die Premium-Limousine der nächsten Generation verkörpert das neue Lexus-Konzept von Luxus. Die 4.910 Millimeter lange, 1.895 Millimeter breite und 1.345 Millimeter ho-he Studie bietet fünf Passagieren Platz. Ein Hochleistungs-Hybridsystem mit V8-Benzinmotor und Allradantrieb verspricht dynamische Fahrleistungen.

LF-X (Lexus Future-Crossover)
Dieses Konzept einer neuen Entwicklungsstufe von Lexus-Fahrzeugen kombiniert die Vielseitigkeit eines SUV mit der Leistung einer sportlichen Limousine. Für starken so-wie sicheren Vortrieb sorgen das 4,3-Liter-V8-Benzintriebwerk und der Allradantrieb. Fahrzeugabmessungen von 4.935 Millimetern Länge, 1.985 Millimetern Breite und 1.645 Millimetern Höhe schaffen großzügig Platz für sechs Insassen samt Gepäck.