Lexus auf dem Genfer Automobilsalon 2007

Pressemappe (03/2007)

Lexus LF-A
LF-A

Mit dem LF-A stellte Lexus auf dem Genfer Salon 2005 nach den Modellen LF-S, LF-X und LF-C sein viertes LF-Concept-Car vor. Das Ziel bestand in der Veranschaulichung der Prinzipien von L-Finesse - jener neuen Lexus Designphilosophie, die anschließend in Gestalt der Modelle GS, IS und LS ihren Weg ins Premium-Segment fand.

In diesem Jahr präsentiert Lexus auf dem Genfer Salon die jüngste Version des LF-A Supersport Konzepts - gemäß der Grundsätze von L-Finesse grundlegend überarbeitet und neu gestaltet. Darüber hinaus spiegelt der LF-A die Entstehung einer Reihe von Hochleistungs-Sportversionen für das Premium-Segment wider.

Das neue Lexus F-Sport Special Vehicle Programme mit Sitz am Fuji Speedway im Higashi Fuji Technical Centre am Fuß des heiligen Bergs Fuji ist eng mit dem Motorsport-Engagement des Unternehmens verknüpft. F-Sport steht für eine Erweiterung des luxuriösen Marken-Images um eine sportliche Komponente: Über klassische Lexus Attribute wie faszinierende Technologie, modernste Konstruktion und unvergleichliche Fahrkultur hinaus steht F-Sport für das Streben nach Vollendung in Gestalt einer Palette spektakulärer, kompromissloser High-Performance-Fahrzeuge.

Die Antriebstechnologie, die Fahrwerksdynamik, die Hochleistungs-Bremssysteme, die Sportreifentechnologie und sogar den Sound perfektioniert Lexus bei seinen F-Sport Fahrzeugen bis an die Grenze des Machbaren. Denn F-Sport steht auch für Leidenschaft in der Konstruktion und Fertigung von Sportwagen, die ihresgleichen suchen und ihrem Fahrer ultimative Fahrleistungen, exaktes Handling und vor allem beispiellosen Fahrspaß bieten - sei es auf der Rennstrecke oder im Alltag.

Mit seiner einzigartigen Kombination aus Spitzentechnologie und der typischen Lexus Fahrkultur, aus extremen Fahrleistungen und jener herausragenden Fahrdynamik, wie sie nur ein echter Zweisitzer bietet, ist der LF-A mehr als nur ein radikales Bekenntnis zum Supercar-Gedanken. Unter Einbeziehung jüngster Entwicklungen in Sachen Präzision und High-Performance-Technologie sowie auf der Basis der Design-Philosophie L-Finesse strebt Lexus mit F-Sport nach einem Paradigmenwechsel beim Styling und der Technologie von Supercars - einem radikalen Umbruch, der die Grenzen des Supercar-Segments verschiebt.

Die Grundlage dazu bildet ein radikaler Ansatz in Sachen Proportionierung und Packaging. "Der LF-A macht hinsichtlich Design und Technik einen gewaltigen Schritt vorwärts", erläutert Wahei Hirai, Managing Officer von Global Design (TBC). "Wichtige Baugruppen wurden neu positioniert und neu dimensioniert. Durch diesen gänzlich neuen Ansatz haben wir eine optimale Gewichtsverteilung erzielt, die exzellente Stabilität und hervorragendes Handling bei hohen Geschwindigkeiten sicher stellt."

Der LF-A wird von einem gewichtsoptimierten V10-Leichtmetall-Motor angetrieben, der aus weniger als 5,0 Litern Hubraum über 500 PS schöpft. Im Verbund mit dem optimal abgestimmten Getriebe, dem geringen Fahrzeuggewicht und der herausragenden Aerodynamik verleiht dieser Antrieb dem Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von über 320 km/h. Das Front-Mittelmotorkonzept gestattet in Kombination mit dem Transaxle-Getriebe an der Hinterachse sowie den in das Heck integrierten Kühlern eine perfekte Achslastverteilung.

Beim Design gehen Schlichtheit und Dynamik Hand in Hand. Die markanten und prägnanten Formen des Fahrzeugs rekurrieren auf grundlegende funktionale Erfordernisse und erzeugen auf diese Weise eine authentische Dynamik, die auf jedwede Übertreibung verzichtet. In der sauberen Linienführung und in der ausdrucksvollen Integration funktionaler Elemente wie der Rückleuchten wird eine frappierende, ausgefeilte Schlichtheit deutlich. Dieses kraftvoll-funktionale Design ist nicht auf Dekoration angewiesen. Es vermittelt den Eindruck von gebündelter, aber stets kontrollierter Energie.
Eine einzigartige Rückleuchten-Kombination mit großvolumigen Luftschächten für die Kühler prägt das Heck des LF-A. Unterhalb des Stoßfängers deutet ein dreifacher Endschalldämpfer in Form eines auf der Spitze stehenden Dreiecks die komplexe aerodynamische Optimierung des Unterbodens an. Seine ausgeklügelte Form trägt dank des Venturi-Effekts zum perfekten Handling und der herausragenden Fahrstabilität bei, die das Fahrerlebnis im LF-A bis zur Höchstgeschwindigkeit kennzeichnen.

Im Interieur wurden sämtliche Bedienelemente und Anzeigen neu gruppiert und kompakt zusammengefasst, um ein faszinierendes, fahrerzentriertes Cockpit zu schaffen. Zu den Highlights zählen die Optitron Instrumentierung der nächsten Generation sowie die auf dem Fahrzeugboden angebrachte Leichtmetall-Pedalerie. Anstelle einer konventionell gestalteten Armaturentafel wartet der LF-A mit einem markanten, flachen Träger auf, der sich über die gesamte Fahrzeugbreite erstreckt und die kompakte Instrumentenkonsole sowie das F-Sport Lenkrad aufnimmt. Die Schlichtheit der Formen betont im oberen Bereich die Geräumigkeit des mit Leder ausgestatteten Interieurs, während im unteren Bereich mit tiefen Fußtunneln und kraftvoll konturierten Sportsitzen die Sicherheit akzentuiert wird.