Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Innovative Technologien im Lexus IS

Präventiv sicher

Lexus IS (S. 3)

Sicherheit gehört zu den Kernwerten der Marke Lexus - und ist dabei keine Frage der Fahrzeuggröße. Neben einem vollständigen Airbag-Paket und hochentwickelten Fahrstabilitätssystemen setzt Lexus schon in der IS Baureihe automatische Systeme zur Unfallvermeidung ein.

Zu diesen innovativen Technologien gehört das Pre-Crash Safety System (PCS) für den IS 250. Das System, das in ähnlicher Form in den Baureihen LS und GS sowie im neuen RX zum Einsatz kommt, arbeitet mit einem Mikrowellen-Radarsensor, der Hindernisse vor dem Fahrzeug erfasst und diese Informationen an eine intelligente Steuereinheit weiterleitet. Auch Daten zu Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Gierrate werden dort verarbeitet.

Erkennt das System auf Grundlage dieser Informationen die Gefahr einer Frontalkollision, stellt die Bremsanlage über den Bremsassistenten sofort den maximalen Bremsdruck abrufbereit zur Verfügung. In dieser Situation wird beim Betätigen des Bremspedals automatisch eine Vollbremsung eingeleitet - auch dann, wenn der Fahrer das Pedal zu zaghaft bedient. So verhindert PCS, dass wertvolle Meter verschenkt werden. Selbst wenn der Fahrer nicht auf die Gefahr reagiert, werden unmittelbar vor dem Aufprall die Sicherheitsgurte gestrafft, um die Insassen bestmöglich zu schützen und das Verletzungsrisiko zu reduzieren.

In Verbindung mit PCS ist auch die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage Adaptive Cruise Control (ACC) optional für den IS 250 erhältlich. Sie nutzt das Mikrowellen-Radar des PCS. Das System ermittelt die Distanz zum vorausfahrenden Fahrzeug und passt die Geschwindigkeit automatisch an: Verringert sich der Abstand, verzögert der Lexus IS 250 selbsttätig; sobald die Fahrspur wieder frei ist, beschleunigt das Fahrzeug automatisch auf das zuvor gewählte Tempo. Die Länge des Abstands, den ACC halten soll, kann der Fahrer dabei per Tastendruck in drei Stufen vorwählen. Damit trägt das System zur Vermeidung von Auffahrunfällen ebenso bei wie zur Steigerung des Fahrkomforts auf langen Autobahnetappen.

Der für das Jahr 2009 umfassend modellgepflegte Lexus IS ist nun in allen Modellvarianten serienmäßig mit dem proaktiven integrierten Fahrdynamik-Management VDIM ausgestattet. Durch die intelligente Vernetzung aller aktiven Sicherheitssysteme wie VSC, TRC und der elektrischen Servolenkung kann das System kritische Fahrsituationen wie Über- oder Untersteuern bereits in der Entstehung erkennen und entschärfen. Durch die sanften, gut dosierten Regeleingriffe hilft VDIM dem Fahrer, stets die volle Kontrolle über das Fahrzeug zu behalten. In Abhängigkeit von der Fahrsituation werden die Sicherheitssysteme einzeln oder zeitgleich aktiviert. Zudem kann VDIM über die elektrische Servolenkung korrigierende Lenkimpulse setzen, um den Fahrer bei drohender Instabilität des Fahrzeugs beim Lenken zu unterstützen.

Der Lexus IS präsentiert sich im Jahr 2009 optisch dezent überarbeitet und glänzt mit nochmals erweiterter Serienausstattung und reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten. Der IS 220d mit 130 kW/177 PS starken Common-Rail Turbodiesel, Sechsgang-Schaltgetriebe und DPNR-System zur Reduzierung von Rußpartikeln und Stickoxiden kostet 29.810 Euro. Als IS 250 mit V6-Benzintriebwerk (153 kW/208 PS) und Sechsstufen-Automatik ist die Sportlimousine ab 34.740 Euro erhältlich.
Download | 5,20 MB