Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Europapremiere des Lexus RC

Pressemappe

Lexus RC F
  • Zweitüriges Sportcoupé
  • Erstmals als F SPORT Variante
  • Ergonomischer Innenraum und neueste On-Bord-Technologien
Auf dem Genfer Salon 2014 feiert das Lexus Sportcoupé RC in der F SPORT Variante seine Europapremiere.

Der RC ist kein zweitüriges Derivat einer bestehenden Modellreihe, sondern ein eigenständiges Modell, das als RC 350 mit 3,5-Liter V6 Benziner im Jahr 2014 und als RC 300h Vollhybrid im Jahr 2015 vorgestellt wird. Schon in den Abmessungen unterscheidet er sich sowohl vom GS als auch vom IS.

Zu den neuen Technologien an Bord des Lexus RC zählen eine Weiterentwicklung des Totwinkel-Assistenten BSM sowie das neue Remote Touch Interface RTI zur Bedienung des Audio- und Navigationssystems.

Mit dem neuen RC spricht Lexus eine jüngere Zielgruppe an und bereichert auf diese Weise das Profil der Premium-Marke.

Neues F SPORT Modell
Die F SPORT Varianten des RC zeichnet sich durch hohe Fahrdynamik und noch sportlichere Design-Features aus. Dank seiner speziellen Fahrwerksabstimmung, des adaptiven variablen Fahrwerks AVS mit dem Fahrmodus SPORT S+ sowie des Lexus Dynamic Handling Systems LDH vermittelt der RC F-SPORT ein noch intensiveres Fahrerlebnis.

Eigenständiges Karosseriedesign
Der RC besitzt einen kompakten Fahrgastraum, die Konturen der Karosserie mit den weit ausgestellten Radhäusern sind eindrucksvoll und betonen die Dynamik.

Die F SPORT Variante ist am charakteristischen Lexus Diabolo Kühlergrill mit Rautengitter zu erkennen. Der Grill ist breiter und tiefer gezogen, und er integriert die Nebelscheinwerfer sowie die Lufteinlässe zur Kühlung der Bremsen.

Mit jeweils drei Lampen für Abblendlicht und Fernlicht sorgen die Scheinwerfer für beste Sicht und greifen sie ein Stilelement des LF-LC Konzeptfahrzeugs auf. Zusammen mit der typischen L-Form des LED Tagfahrlichts DRL verleihen sie dem Coupé ein sportliches, unverwechselbares Erkennungsbild.

Den neuen Lexus RC gibt es wahlweise mit Leichtmetallrädern in 18” mit fünf Speichen oder in 19“ Größe mit zehn Speichen. In einem dunklen Metallic-Ton gehaltene 19“ Räder im Zehnspeichen-Design sind exklusiv für die F SPORT Varianten vorgesehen.

Die Kunden können zwischen sieben verschiedenen Karosseriefarben auswählen, darunter ein kraftvolles Rot. In einem neuen Lackierprozess werden mehrere Lackschichten auf einen silbernen Grundlack aufgetragen und außerordentlich helle Lichtspitzen sowie ungewöhnlich dunkle Schatten erzeugt. Drei weitere Farben – Fujiweiß, Orange und Blau – sind exklusiv dem RC F SPORT vorbehalten.

Ergonomische Innenraumgestaltung
Stark beeinflusst von den aktuellen Lexus Konzeptstudien ist der Innenraum des neuen RC mit kontrastierenden Farben und Materialien besetzt und betont die sportliche Eleganz des Coupés. Ein neuartiges Raumgefühl vermittelt das eigens für den RC entwickelte Lichtkonzept, das den Innenraum von unten illuminiert.

Kontrastreiche Farben akzentuieren das Design der Mittelkonsole und der Türverkleidungen, hochwertige Echtholzeinlagen und kontrastierende Sitznähte setzen besondere Akzente. Das fahrerfokussierte Cockpit ist in einen oberen Informationsbereich und einen unteren Bedienbereich unterteilt. Während sich im oberen Teil die Instrumententafel und der sieben Zoll große Navigationsbildschirm finden, beherbergt die Mittelkonsole das neue Remote Touch Interface RTI.

Die vier Sitze sind in einer Integralschaum-Methode hergestellt, die auf optimalen Komfort und Seitenhalt ausgelegt ist. Vom Lexus Supersportwagen LFA wurden das bewegliche Zentralinstrument sowie das Sportlenkrad übernommen, das ebenso wie der Gangwählhebel mit perforiertem Leder bezogen ist. Pedale und Einstiegsleisten aus Aluminium sowie ein schwarzer Dachhimmel und prägnante Metall-Dekors runden die charakteristischen Merkmale des F SPORT Modells ab.

Für den Innenraum des RC stehen fünf Farbkombinationen zur Wahl, die die sportliche Eleganz des Coupés besonders betonen. Die exklusive Farbe Indigorot ist dem F SPORT Modell vorbehalten.

Hervorragende Fahrdynamik
Grundlage für das exakte Handling des RC und für sein hohes Niveau an mechanischem Grip ist die extreme Verwindungssteifigkeit seiner Karosserie. Besonders voluminöse Schweller, eine besonders steife Querstrebe im Bereich des vorderen Unterbodens, Adhäsiv-Fügetechniken, spezielle Laserschweißverfahren sowie eine Vielzahl zusätzlicher Schweißpunkte verleihen der Karosserie eine extreme Steifigkeit.

Das Fahrwerk des F SPORT Modells zeichnet sich durch eine eigenständige, noch sportlichere Abstimmung aus und ist mit dem adaptiven variablen Fahrwerk AVS erhältlich. Das AVS bietet dem Fahrer die Wahl zwischen der komfortablen Dämpferabstimmung NORMAL und der sportlich straffen im SPORT-Modus, mit der der RC F SPORT extrem agil und präzise auf Lenkbefehle reagiert. AVS passt die Dämpferrate aller vier Räder automatisch und unabhängig voneinander an die jeweilige Fahrsituation, den Straßenzustand und die Karosseriebewegungen an.

Darüber hinaus profitiert der RC F SPORT von den Vorteilen des „Lexus Dynamic Handling“ Systems LDH, das die dynamische Hinterradlenkung DRS, die variable Lenkuntersetzung VGRS und die elektrische Servolenkung EPS miteinander vernetzt. Durch die individuelle Ansteuerung jedes einzelnen Rades wird ein besonders agiles und sicheres Fahrverhalten mit exaktem Ansprechen auf jeden Lenkbefehl erzielt.

Anhand der Fahrgeschwindigkeit, des Lenkradeinschlags und des tatsächlichen Lenkwinkels berechnet das „Lexus Dynamic Handling“ System die optimale Stellung jedes einzelnen Rades. Über die variable Lenkuntersetzung VGRS an der Vorderachse sowie die dynamische Hinterradlenkung DRS stellt das System den Lenkwinkel vorn und hinten unabhängig voneinander ein. So werden gezielt das Einlenkverhalten, die Traktion der Hinterräder, die Fahrstabilität und die Agilität des Fahrzeugs optimiert.

Bei niedrigen Geschwindigkeiten lenken die Hinterräder dabei in der Regel gegenläufig zu den Vorderrädern, beispielsweise für einfachere Parkmanöver, bei höheren Geschwindigkeiten lenken sie unter bestimmten Voraussetzungen in dieselbe Richtung wie die Vorderräder und bieten damit ein dynamisches Handling und bessere Traktion. Zahlreiche aerodynamische Maßnahmen, vor allem am Unterboden und an der Fahrzeugfront, optimieren die Hochgeschwindigkeitsstabilität der Lexus RC Modelle.

Hi-Tech-Antriebe
Die auf dem Genfer Salon vorgestellte Vollhybrid Variante RC 300h verfügt über einen 2,5-Liter Vierzylinder Benzinmotor mit kombinierter Saugrohr- und Direkteinspritzung, der 178 PS/131 kW bei 6.000 U/min sowie ein maximales Drehmoment von 221 Nm zwischen 4.200 und 4.800 U/min entwickelt, sowie über einen 143 PS / 105 kW starken Elektromotor. Die maximale Systemleistung beträgt 220 PS / 162 kW.

Das elektronisch gesteuerte stufenlos variable Hybridgetriebe verfügt über einen sequenziellen manuellen Schaltmodus mit sechs Fahrstufen. Das verleiht dem Fahrzeug die einem Sportcoupé angemessene Fahrdynamik in Verbindung mit exzellenter Kraftstoffeffizienz – ein Markenzeichen des Lexus Hybrid Drive.

Ein weiterer RC ist mit einem 3,5 Liter V6 mit Direkteinspritzung ausgerüstet, der eine Maximalleistung von 318 PS/234 kW bei 6.400 U/min sowie ein maximales Drehmoment von 380 Nm bei 4.800 U/min entwickelt und über das gesamte Drehzahlband für optimalen Vortrieb sorgt. Gekoppelt ist der Antrieb an eine Sports Direct Shift (SPDS) Achtstufen-Automatik, die Leistung und Effizienz optimiert und im manuellen Modus ein Herunterschalten in nur 0,2 Sekunden ermöglicht.

Diese Variante wird für den osteuropäischen Markt angeboten werden.
Download | 112,89 MB