Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Gewinner des Lexus Design Award 2014

Lexus präsentiert zwölf preisgekrönte Arbeiten anlässlich der Milan Design Week

Israel_Magenta
  • Zwölf Entwürfe aus mehr als tausend eingereichten Arbeiten ausgewählt
  • Zwei der prämierten Design-Ideen werden als Prototypen ausgestellt
Köln, 30. Januar 2014. Die Sieger des zweiten Lexus Design Award stehen fest. Zwölf von insgesamt 1.243 Arbeiten wurden prämiert.

-„Crane“ von Magental (Ronen Bavly und Ornit Arron) aus Israel
-„DICECOVER“ von Mansour Ourasanah aus USA
-„E-Wheel“ von Phuoc Nguyen aus Vietnam
-„Flynote“ von alDith (Aldo De Carlo und Judith Ccasa Caceres) aus Italien
-„Game of Space“ von IAO-architecture (Nan Lei und Xinyi Wang) aus China
-„Iris“ von Sebastian Scherer aus Deutschland
-„JoyCarpet“ von Meng-Ling Yang aus Taiwan
-„Macian“ von James Fox aus Großbritannien
-„Ooho!“ von Skipping Rocks Lab (Rodrigo Garcia Gonzales, Pierre Pasalier und Guillaume Couche) aus Spanien und Frankreich
-„PAUSE“ von Stuti & Rajeev (Stuti Mazumdar und Rajeev Dave) aus Indien
-„PIXIMOT“ von MAMIKIM & Co (Mami Kim und Joe Hardy) aus Großbritannien
-„Sky Lighthouse“ von Yoshiki Matsuyama aus Japan.

Mit der fachlichen Unterstützung durch die Game-Designerin Robin Hunicke und des Architekten Arthur Huang sowie der finanziellen Unterstützung von Lexus werden die beiden Preisträger Sebastian Scherer und James Fox Prototypen ihrer Design-Ideen anfertigen.

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung werden am Abend des 8. April die Lexus Design Awards den Preisträgern überreicht. Alle Arbeiten werden vom 9. bis 13. April 2014 anlässlich des „Salone del Mobile di Milano“, der weltweit größten und bekanntesten Messe zum Thema Design, ausgestellt.
Download | 35,15 MB