Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Debüt in Detroit: Lexus HS 250h feiert Premiere

Erste speziell als Hybrid-Fahrzeug konzipierte Premium-Limousine

Lexus HS 250h (01_2010_HS_250h_90)
Detroit. Eine außergewöhnliche Premiere ist derzeit auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit zu bewundern. Mit dem HS 250h zeigt Lexus die weltweit erste Premium-Limousine, die ausschließlich als Hybrid-Fahrzeug konzipiert wurde. Im futuristischen Cockpit und Interieur des HS 250h werden erstmals in einem Lexus CO2-neutrale, ökologische Kunststoffe verarbeitet.

Der 4.694 mm lange und 1.786 mm breite HS 250h findet in der nordamerikanischen Lexus Modellpalette seinen Platz zwischen der Sportlimousine IS und der Oberklasselimousine GS. Kundenbefragungen in USA haben ergeben, dass rund 60 Prozent der Käufer im Einstiegsbereich des Luxussegments einen Hybrid-Antrieb in Betracht ziehen würden. Für diese Autofahrer ist der HS 250h eine echte Alternative. Der völlig neue HS 250h wird in den USA ab Spätsommer bei den Händlern stehen. Ein Verkauf des Modells in Europa ist dagegen bislang nicht vorgesehen.

Ausgerüstet ist der HS 250h mit dem ersten Vierzylinder-Benzinmotor der Marke, einem 2,4-Liter-Triebwerk, das nach dem Atkinson-Prinzip arbeitet und als Teil der neuesten Generation des "Lexus Hybrid Drive" Systems hilft, die Systemgesamtleistung von rund 137 kW/187 PS zu realisieren. Der hocheffizient arbeitende Atkinson-Motor ist mit einer intelligenten variablen Ventilsteuerung (VVT-i) ausgestattet und ermöglicht es, den Arbeitstakt des Zylinders im Vergleich zum Kompressionstakt zu verlängern, so dass die Verbrennungsenergie effektiver zur Umsetzung in Motorkraft genutzt werden kann.

Der Lexus HS 250h wird im Vergleich zum bisher sparsamsten Lexus Modell eine voraussichtlich um nochmals 30 Prozent verbesserte Kraftstoffeffizienz aufweisen und die außerordentlich strenge amerikanische SULEV-Norm (Super Ultra Low Emission Vehicle) für besonders emissionsarme Fahrzeuge erfüllen. Zu den technischen Highlights des 2,4-Liter-Vierzylinders zählen Ölspritzdüsen zur Kühlung der Kolben, eine optimierte Auslegung der Ausgleichswelle für nochmals verringerte Geräusche und Vibrationen sowie ein Heißluft-Entlüftungssystem, das hinter dem Kühler montiert wurde.

Wie der ebenfalls völlig neue RX 450h, der bereits im November 2008 vorgestellt wurde, verfügt auch der Lexus HS 250h über einige neue Spritspar-Technologien. Ein Abgashitze-Rückgewinnungssystem reduziert die Aufwärmzeit des Motors und macht es daher möglich, ihn früher, häufiger und für längere Zeiträume abzuschalten. Die Windschutzscheibe mit Eigenschaften zur Reduzierung von Infrarotstrahlung hilft mit, die Temperaturen im Inneren angenehm zu halten und entlastet die Klimaanlage. LED-Hauptscheinwerfer tragen ebenfalls zur verbesserten Kraftstoffeffizienz und zu weniger Emissionen bei.

Mit einem Luftwiderstandsbeiwert von cW 0,27 zählt der HS 250h zu den aerodynamischsten Fahrzeugen seiner Klasse. Der Steuerung des Luftstroms über die Karosserie hinweg und unter dem Fahrzeug hindurch wurde viel Aufmerksamkeit gewidmet. Das einzigartige, wie ein Flügel geformte Dachdesign reduziert Masse und Fahrzeuggewicht sowie gleichzeitig den Luftwiderstand und die Kraftstoffeffizienz. Der Front- und Heckspoiler, die Heckschürze sowie die Diffusoren am Unterboden minimieren Verwirbelungen.

Die glatte Auslegung der A-Säule und die optimierten Winkel und Rundungen der seitlichen Stoßfänger reduzieren genauso Turbulenzen wie die sich verjüngenden Kotflügel. Die Unterbodenabdeckungen wurden optimal positioniert, um den Luftwiderstand zu minimieren, während die Verwirbelungen im Motorraum durch die Verwendung optimierter Lufteinlasskanäle rund um den Radiator gemindert wurden. Das aerodynamische Design trägt darüber hinaus zu einer Reduzierung der Windgeräusche bei. Ein sanfterer Übergang zwischen Windschutzscheibe und Dach wirkt sich positiv auf die Luftströmungen aus und reduziert Verwirbelungen.

Wie es für die erste dezidierte Premium-Limousine mit Hybridantrieb angemessen ist, kommen beim HS 250h in einigen Bereichen des Innenraums CO2-neutrale Kunststoffe aus Pflanzenbasis zum Einsatz. Diese "ecological plastics" genannten Kunststoffe emittieren über ihren Lebenszyklus weniger CO2 als Kunststoffe, die auf Erdölbasis produziert werden. Insgesamt wurden etwa 30 Prozent der Interieur- und des Kofferraumfläche mit ecological plastics ausgekleidet. Zu den Anwendungsbereichen zählen beim HS 250h erstmals in der Fahrzeugindustrie die Auskleidung des Kofferraums, außerdem die Einstiegsschwellen, die seitliche Fußraumverkleidung, die Sitzpolster, die Ablage hinter den Rücksitzen und das Fach für das Werkzeugset. Über seine Gesamtlebensdauer werden die CO2-Emssionen des HS 250h aufgrund des Einsatzes von ecological plastics um etwa 20 Prozent niedriger ausfallen.

Der HS 250h verfügt über ein Innenraumdesign, das gleichzeitig Fortschrittlichkeit und Handwerkskunst ausstrahlt. Ledersitze gehören genauso zur Serienausstattung wie ein Panoramadach, ein Premium-Audiosystem und eine neue Multimedia-Einheit. Zu dieser gehört ein integriertes Satelliten-Radio, Sprachbefehlerkennung, Bluetooth und ein USB iPod-Anschluss mit Bedienung über Lenkrad oder Monitor. Ein besonders kontrastreiches Multi-Informationsdisplay kann ebenfalls über Tasten im Lenkrad bedient werden und erleichtert dem Fahrer so den Zugang zu verschiedenen Funktionen und Informationen.

Ein weiteres Schlüsselelement im Innenraum des neuen Lexus ist die neue Festplatten-Navigation mit einem im oberen Bereich des Armaturenbretts angebrachten, versenkbaren Display. Durch diese Positionierung wird die Ablesbarkeit gesteigert und der Fahrer nicht vom Verkehrsgeschehen abgelenkt. Wie der neue Lexus RX verfügt auch der HS 250h über eine "Remote Touch"-Steuerung, die zugleich intuitiv bedienbar und ergonomisch günstig ist und eine sehr einfache Handhabung des Navigationssystems ermöglicht. Die Steuerung ist über dem Mitteltunnel zwischen den Sitzen angebracht und liegt so natürlich in der Hand des Fahrers wie eine Computermaus. Ihr haptisches Feedback kann individuell nach den Wünschen des Fahrers eingestellt werden.
Das Navigationssystem beinhaltet zudem eine fortschrittliche Spracherkennung, die es dem Fahrer ermöglicht, Befehle für den Zugang und die Bedienung der Audioanlage, der Klimaautomatik und der Navigation in Umgangssprache zu geben.

Ein zusätzliches Sicherheitsplus bringt das optional erhältliche Head-Up-Display (HUD). Durch die Nutzung von hochintensiven LED's kann das Display auch im stärksten Sonnenlicht bequem abgelesen werden.

Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung des HS 250h zählen unter anderem zehn Airbags, aktive vorderen Kopfstützen und die elektronische Stabilitätskontrolle VSC (Vehicle Stability Control) sowie optional ein "Pre-Crash Safety" System mit radargestützter, dynamischer Geschwindigkeitsregelanlage.

Erhältlich ist auch eine Weitwinkel-Frontkamera, mit deren Hilfe schwer einzusehende Areale vor dem Fahrzeug kontrolliert werden können. Die Kamera ist am Frontgrill angebracht und liefert nach einem einfachen Knopfdruck auf eine Lenkradtaste Bilder in einem Umfeld von 190 Grad auf das Navigationsdisplay.

Der HS 250h kann zudem mit der neuesten Generation der Lexus Telematik-Systeme Lexus Enform und Safety Connect ausgerüstet werden. Mit deren Hilfe können zum Beispiel Unfalldaten automatisch aufgezeichnet und gestohlene Fahrzeuge lokalisiert werden. Außerdem gibt es ein rund um die Uhr aktives Notruf- und Pannenservicesystem. Ein Operator hilft auf Wunsch bei der Suche nach bestimmten Zielen wie Restaurants oder Einkaufscentern und schickt die Daten direkt auf das Navigationssystem des Fahrzeugs. Außerdem können Informationen von jedem Computer zum Navigationssystem geschickt werden.
Download | 4,10 MB