DAS LEXUS KINETIC SEAT CONCEPT AUF DEM PARISER SALON
Uhr

DAS LEXUS KINETIC SEAT CONCEPT AUF DEM PARISER SALON

Lexus

Das Wichtigste in Kürze

  • Bahnbrechende netzbasierte Konstruktion definiert die Maßstäbe der Sitzfertigung neu
  • Rotationsbewegungen der Sitzpolster und Rückenlehne zur verbesserten Stabilisierung des Kopfes über das Rückgrat
  • Flexible Spinnennetz-Struktur passt sich Körperkonturen an, spendet optimalen Halt und verteilt die Last
  • Rückenlehne aus umweltfreundlicher, synthetischer Spinnenseide

Impressionen

Köln, 15. September 2016. Das Lexus „Kinetic Seat Concept“ feiert auf dem 2016 Pariser Automobilsalon Weltpremiere. Die revolutionäre netzbasierte Konstruktion definiert die Maßstäbe der Sitzfertigung neu.

Die menschliche Wirbelsäule trägt dazu bei, den Kopf zu stabilisieren. Es ermöglicht dem Becken und Brustkorb kleinste Rotationsbewegungen und hält dabei, selbst beim Laufen, den Kopf stabil.

Die neu entwickelten Sitzflächen und Rückenlehnen schaffen die Voraussetzungen, um solche Minimalbewegungen ebenfalls im Fahrzeug zu ermöglichen. Kopfbewegungen während der Fahrt werden somit stabilisiert. Das im Ergebnis deutlich ruhigere Blickfeld wirkt zugleich der Ermüdung der Fahrzeuginsassen entgegen und schafft einen spürbaren Komfortgewinn.

Der Sitzrahmen ist mit einer spinnennetz-artiger Netzstruktur bespannt, dass sich von der Mitte der Rückenlehne strahlenförmig nach außen ausweitet. Dank ihrer Flexibilität passen sie sich den Körperkonturen an und verteilen die Last des Körpergewichts. Ein entspanntes Sitzen auch während längerer Fahrten ist dadurch gewährleistet.

Das Zentrum der Netzstruktur liegt bei der Rückenlehne auf Höhe der Schulterblätter. Damit werden ausgleichende Rotationsbewegungen des Brustkorbs um eine horizontale Achse erleichtert. Der Körper gewinnt an Halt und das Rückgrat kann dennoch weiterhin den Kopf auf natürliche Weise stabilisieren. Aus der schlanken Sitzkonstruktion resultiert als zusätzlicher positiver Effekt eine Gewichtsersparnis.

Statt aus petrochemisch erzeugten Kunststoffen bestehen die Kettfäden der Netzstruktur aus umweltfreundlicher, synthetischer Spinnenseide*. Sein Hauptbestandteil sind Protein-Fasern, die durch mikrobielle Fermentation gewonnen werden. Diese werden versponnen und zu einem neuartigen Werkstoff verarbeitet, der einen deutlichen Gewinn bei der Abfederung von Stößen bietet.

Das „Kinetic Seat Concept“ wird erstmals auf dem 2016 Pariser Automobilsalon als Display zu sehen sein.

* QMONOS™, entwickelt von Spiber Inc.
Wichtige Information

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs