"Auto 1 von Europa 2007"

Sieg für Lexus GS 450h und "Advanced Pre-Crash System"

Genf/Köln. Bei der Wahl zum "Auto 1 von Europa 2007" der AutoBild-Gruppe konnte Lexus gleich zwei Erfolge für sich verbuchen. Der Lexus GS 450h gewann die Kategorie der "Limousinen/Kombis" und das "Advanced Pre-Crash System" (A-PCS) im Lexus LS 460 wurde mit dem "Auto 1 Innovations Award" ausgezeichnet. Zudem wurde der GS 450h von den Chefredakteuren der 24 europäischen AutoBild-Zeitschriften auch auf den zweiten Rang der Gesamtwertung gewählt.

Der Lexus GS 450h ist nach dem Luxus-SUV RX 400h das zweite Modell der Marke mit Hybridantrieb. Die Verbindung aus Sechszylinder-Benziner und Elektromotor generiert die Fahrleistungen eines Achtzylinders in Verbindung mit dem Verbrauch eines Vierzylinder-Aggregats. Trotz dynamischer Fahrleistungen lässt der GS 450h mit einem Ausstoß von 186 g/km CO2 den Wettbewerb deutlich hinter sich.

Mit dem "Advanced PPre-CrashSystem" setzt Lexus im neuen LS 460 einen neuen Maßstab beim Thema aktive Sicherheit. Als erster Hersteller nutzt Lexus ein einziges Radarsystem zur Gefahrenerkennung im Nah- und im Fernbereich. Die zusätzliche Infrarot-Stereokamera erkennt darüber hinaus auch reflektierende Hindernisse und kann diese richtig einordnen. Droht Gefahr, warnt das PCS den Fahrer über akustische oder optische Signale und aktiviert bei Bedarf den Bremsassistenten sowie die Dämpfungsregelung. Außerdem wird das Fahrzeug im Notfall selbstständig deutlich abgebremst, ohne jedoch eine Vollbremsung durchzuführen. Die Verantwortung dafür bleibt beim Fahrer.

Die "Auto 1"-Awards werden von AutoBild und deren 23 europäischen Schwesterzeitschriften verliehen. Insgesamt waren rund 40 Millionen Leser aufgerufen, im ersten Schritt ihre Stimme abzugeben.