Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

15 Jahre Lexus GS

Die Dimension der Dynamik

Lexus GS 1. Generation

Der Lexus GS feiert Geburtstag. Vor 15 Jahren stellte die japanische Luxusmarke ihrem Aushängeschild LS eine zweite wichtige Limousinen-Baureihe zur Seite. Heute ist der "Grand Sedan" der Lexus Botschafter in Sachen Design und Dynamik.

Im Jahr 1989 ist Lexus der Shooting- Star unter den Premium-Herstellern in den USA. Der LS 400 spielt im Konzert der Luxusklasse auf Anhieb die erste Geige und erobert dauerhaft eine führende Marktposition in den USA. In den ersten Jahren wird das Modellprogramm um das Einstiegsmodell ES und um das luxuriöse Sportcoupé SC ergänzt, das die noch junge Marke um den Faktor Emotion erweitert.

Zwischen dem Luxus-Liner LS und der Mittelklasse-Baureihe ES ist aber noch Platz genug für eine weitere Limousine. 1993 wird diese Lücke durch den GS geschlossen. Das Designkonzept stammt vom italienischen Branchenstar Giorgetto Giugiaro. Dadurch ist der GS mit den besten Voraussetzungen ausgestattet, sich auch in Europa durchzusetzen. Gerade in Deutschland, wo Lexus seit 1991 vertreten ist und zunächst ausschließlich den LS 400 anbietet, wird der GS 300 als zusätzliches Modell von den Lexus- Händlern sehnlichst erwartet. Angetrieben von einem 156 kW/212 PS starken Reihensechszylinder und gewohnt umfangreich ausgestattet, etabliert sich der GS 300 als attraktive und technisch hochwertige Alternative zu Mercedes E-Klasse und BMW 5er.

Schon vier Jahre später legt Lexus die zweite Modellgeneration nach. Zunächst als GS 300 mit 162 kW/222 PS und erst recht in der Achtzylinder-Version mit 208 kW/ 283 PS im GS 430 ergänzt die Limousine das von Luxus und Komfort geprägte Markenbild um die Dimension der Dynamik.

Und auch die dritte Generation des GS, die im Frühjahr 2005 präsentiert wird, übernimmt innerhalb des Lexus Portfolios eine Vorreiterrolle: als erstes im Stile der neuen Designsprache „L-finesse“ gezeichnete Fahrzeug. Die Klarheit der Formgebung, die dem GS eine ebenso elegante wie kraftvolle Präsenz auf der Straße verleiht, ist stilbildend für weitere neue Modelle wie IS und LS, die die Entwicklung der Lexus Markenidentität weiter vorantreiben.

Dies gilt auch in technischer Hinsicht. Der GS 450h, der 2007 auf den Markt kommt, ist mit seiner Kombination aus 3,5-Liter- V6 und Elektromotor die erste Limousine der oberen Mittelklasse mit Hybridantrieb. Das 254 kW/345 PS starke Antriebsduo verschafft dem Hybrid-GS Fahrleistungen einer V8-Limousine bei den Verbrauchswerten eines Vierzylinder-Mittelklassemodells und unterstreicht die Technikführerschaft des GS im Premium- Segment. Eine Rolle, die der neue GS 460 ab Januar 2008 mit hochmodernem Achtzylindermotor und neuer Achtstufenautomatik festigt. Auf diese Weise deckt die GS-Baureihe mit den Kernwerten Technik, Dynamik, Design und Komfort wie keine zweite die Vielfalt der Lexus Markenwelt ab.
Download | 8,56 MB