Uhr

Toyota Kreditbank wird Mitglied bei HyCologne – dem Netzwerk für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität

Financial

Das Wichtigste in Kürze

  • Mitgliedschaft der TKG bei HyCologne - Wasserstoff Region Rheinland e.V.
  • Gemeinsames Ziel: Wasserstoff als sektorübergreifenden Energieträger einführen
  • Verein erhält Toyota Mirai
Toyota Kreditbank wird Mitglied bei HyCologne – dem Netzwerk für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität
Toyota Kreditbank wird Mitglied bei HyCologne – dem Netzwerk für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität

Köln. Die Toyota Kreditbank GmbH (TKG) wird Mitglied des HyCologne - Wasserstoff Region Rheinland e.V. – dem Netzwerk für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität. Gemeinsam mit weiteren Partnern wollen die beiden Unternehmen die regionale Einführung von Wasserstoff als sektorübergreifenden Energieträger vorantreiben.

Im Kontext von „Quartiersmobilität“ entwickelt die Toyota Kreditbank individuelle Mobilitätskonzepte für Städte, Regionen und Landkreise. Zuletzt für das Berliner Zukunftsquartier Neulichterfelde. Dabei spielen auch alternative Antriebstechnologien wie Wasserstoff eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund setzt sich die TKG aktiv für eine Förderung dieser Technologie ein – als Kölner Unternehmen vor allem im Rheinland. “Das Zusammenspiel unserer digitalen Mobilitätslösungen und der von Toyota entwickelten Antriebstechnologie der Zukunft sind ein Alleinstellungsmerkmal. Die Toyota Kreditbank unterstützt HyCologne, da wir hier auf ein einzigartiges Netzwerk treffen, das bei der Energiewende eine entscheidende Rolle spielen wird“, so Axel Nordieker, Geschäftsführer der Toyota Kreditbank GmbH.

Bereits seit 13 Jahren bringt HyCologne – im Sinne einer Public Private Partnership –Kommunen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen, um zukunftsweisende Projekte im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie zu initiieren und zu realisieren. Besonders im Verkehrssektor wurden die Weichen gestellt, mittels alternativer Antriebe CO2-Emissionen zu verringern und die dort eingesetzte Energie effizienter zu nutzen. Die Einführung einer flächendeckenden Elektromobilität kann insbesondere durch den Einsatz von Wasserstoff als Energieträger nachhaltig gelingen.

Vorrangiges Ziel des Vereins: Ein Strukturwandel im Rheinland. Mithilfe des Aufbaus eines Wasserstoff-Clusters soll dieser gelingen. Die TKG unterstützt das Vorhaben, indem sie unterschiedliche Antriebstechnologien in stimmigen Mobilitätskonzepten vereint. Dr. Albrecht Möllmann, Vorstand des HyCologne e.V., betont: “Bei der Entwicklung solcher innovativen Konzepte gehört die Toyota Kreditbank zu den Pionieren. Wir freuen uns, dass wir über unser Netzwerk nun auch die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie verstärkt integrieren können.“

Im Rahmen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit erhielt HyCologne einen Toyota Mirai, die weltweit erste Brennstoffzellen-Limousine. Es wurden bereits mehr als 10.000 Fahrzeuge ausgeliefert. Mit seinem wegweisenden Antriebskonzept fährt der Mirai lokal emissionsfrei mit einer Wasserstoff-Tankfüllung über 500 Kilometer weit und hinterlässt dabei lediglich Wasserdampf. Mit großer Freunde nahmen HyCologne-Vorstand Dr. Albrecht Möllmann und Projektmanager Carsten Krause das Fahrzeug Anfang März von Toyota entgegen.