Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Premieren auf dem Pariser Automobilsalon 2010

Neuer Minivan Verso-S und Hybrid-Kleinwagenstudie FT-CH feiern Debüt

Toyota Verso-S

Das Wichtigste in Kürze

  • Verso-S: Cleveres Raumkonzept und effiziente Antriebe
  • Markteinführung im ersten Quartal 2011
  • FT-CH: Ausblick auf den ersten Vollhybrid des Kleinwagensegments
Paris/Köln. Toyota kehrt in die Klasse der europäischen Minivans zurück. Auf dem Pariser Automobilsalon (2. bis 17. Oktober 2010) stellt der japanische Automobilhersteller den neuen Toyota Verso-S vor. Auf weniger als vier Meter Länge bietet der Fünftürer ein ausgezeichnetes Raumgefühl für bis zu fünf Passagiere, intelligente Innenraumlösungen, hohen Fahrkomfort und effiziente Antriebe mit Toyota Optimal Drive. Besonderer Wert wurde außerdem auf die wahrnehmbare Qualität im Interieur gelegt.

Kurze Karosserieüberhänge und ein langer Radstand von 2.550 Millimetern erlauben eine optimale Raumausnutzung in der vorderen und hinteren Sitzreihe. Die Rücksitzbank lässt sich im Verhältnis 60:40 mit nur einem Handgriff zu einer ebenen Ladefläche umklappen; das funktioniert auch vom Gepäckraum aus. Auf diese Weise kann das Gepäckvolumen von 430 Liter auf bis zu 1.388 Liter erweitert werden. Die Markteinführung des neuen Verso-S, mit dem Toyota vor allem junge Familien anspricht, ist für das erste Quartal 2011 vorgesehen.

Der Pariser Automobilsalon ist zugleich Schauplatz eines weiteren Meilensteins der Toyota Hybridstrategie. Denn mit dem Konzeptfahrzeug FT-CH gibt Toyota einen Ausblick auf das erste Vollhybridfahrzeug des Kleinwagensegments, das die umweltfreundliche Hybridtechnologie weiteren Kundengruppen zugänglich machen wird. Mit typischen aerodynamischen Design-Elementen der Toyota Vollhybridmodelle versehen, bietet der FT-CH bei nur 3.895 Millimeter Länge ausgezeichnete Platzverhältnisse im einfach, übersichtlich und dennoch hochwertig gestalteten Innenraum.
Download | 14,39 MB