Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Motor Corporation gibt Verkaufsergebnis 2009 bekannt

Für 2010 weltweite Absatzsteigerung erwartet

Toyota Logo
Tokio. Die Toyota Motor Corporation (TMC) gab heute ihre Verkaufs- und Produktionszahlen für 2009 bekannt. So konnte der Konzern im Kalenderjahr 2009 weltweit insgesamt 7.813.313 Fahrzeuge der Marken Toyota, Daihatsu und Hino verkaufen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies einen Rückgang um 12,9 Prozent. Entsprechend den sinkenden Verkaufszahlen war auch das Produktionsvolumen rückläufig. So wurden weltweit 7.234.000 Fahrzeuge gebaut, 21,7 Prozent weniger als 2008.

In den letzten Monaten war dennoch in den meisten Märkten ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen. So konnte TMC beispielsweise in Japan trotz schrumpfenden Marktes seinen Marktanteil weiter ausbauen und liegt nun für die Marke Toyota (ohne Minivehicles) bei einem Rekordergebnis von 47,1 Prozent. Hauptverantwortlich für das gute Abschneiden von Toyota ist der starke Absatz des neuen Prius, der 2009 mit über 200.000 Einheiten das meistverkaufte Auto in Japan war. Im Konzernergebnis stieg der Marktanteil in Japan im vierten Jahr in Folge auf die Rekordhöhe von 43,3 Prozent, das sind 0,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Aufgrund der positiven Marktentwicklung rechnet TMC mit 2.130.000 verkauften Fahrzeugen in Japan in diesem Jahr, was eine Steigerung von 7 Prozent zum Vorjahr entspricht. In den USA rechnet man sogar mit einer Absatzsteigerung von 11 Prozent. Auch weltweit geht TMC für 2010 von einer Markterholung und wieder steigenden Verkaufszahlen aus. So will der Konzern in diesem Jahr 8.270.000 Millionen Fahrzeuge verkaufen, 6 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.
Download | 520,40 kB