Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Mitarbeiter spenden Fahrräder für gemeinnütziges Projekt

Aktion wird mit 2.880 Euro von der Toyota Deutschland Stiftung gefördert

Toyota Mitarbeiter spenden Fahrräder für gemeinnütziges Projekt

Das Wichtigste in Kürze

  • Toyota übergibt 24 Fahrräder und zwei Fahrradständer an die Zweiradwerkstatt „180°“ der IB West gGmbH
  • Toyota Deutschland Stiftung finanziert die Reparatur der Bikes
  • Aktion unterstützt Projekt für drogengebrauchende Menschen
Köln. Über 24 gebrauchte und reparaturbedürftige Fahrräder, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Toyota Deutschland gespendet hatten, sowie zwei massive Fahrradständer wurden jetzt an die Zweiradwerkstatt „180°“ in Köln-Gremberg übergeben. Die Zweiradwerkstatt „180°“ ist ein Kooperationsprojekt der IB West gGmbH für Bildung und soziale Dienste und der Aidshilfe Köln und wird durch das Jobcenter Köln gefördert. Geplant ist, dass die Fahrräder künftig von Pfarrer Franz Meurer, katholische Kirchengemeinde St. Theodor und St. Elisabeth, an bedürftige Familien verteilt werden.

Vorab sorgen die Mitarbeiter der Zweiradwerkstatt „180°“ dafür, dass die Drahtesel wieder in einen guten Zustand kommen. Zur Finanzierung der Reparatur überreichte Anke Temming, Vorstandsvorsitzende der Toyota Deutschland Stiftung, einen symbolischen Scheck über 2.880 Euro an die Einrichtung, die 15 Qualifizierungsplätze für drogengebrauchende Menschen anbietet. Sie können hier in einem Zeitraum von bis zu drei Jahren in modularer Schulung die Fahrradtechnik bis zur Arbeitsmarktreife lernen.

„Die Tätigkeit ist eine Basis, um sich wieder an einen geregelten Alltag und das Berufsleben zu gewöhnen. Für viele Teilnehmer erhöht es das Selbstwertgefühl, z. B. einen Arbeitsoverall mit Namensschild zu tragen und zu sehen, dass die Kunden ihre Leistung würdigen“, sagt Bernhard Görtz, Projektleiter der Zweiradwerkstatt „180°“.

Bei der Geldspende in Höhe von 2.880 Euro handelt es sich um die letzte Ausschüttung der Toyota Deutschland Stiftung. Ihr Leitbild ist – wie das der gesamten Toyota Organisation weltweit – gesellschaftliche Verantwortung zu leben. Auch die Toyota Verwaltung in Köln-Marsdorf ermuntert ihre Belegschaft, sich für andere Menschen zu engagieren. So ging der Fahrrad-Aktion ein Aufruf über das interne Schwarze Brett voraus, auf den zahlreiche Mitarbeiter mit einer Spende reagierten.
Download | 9,13 MB