Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota mit zwei GT86 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

GAZOO Racing Team ist zudem mit einem Lexus LFA vertreten

2012_GR_86_N24

Das Wichtigste in Kürze

  • Rennsport-Engagement für noch bessere Fahrzeuge
  • GAZOO auch beim Goodwood Festival of Speed
  • Toyota unterstützt Amateur-Rennsport in Japan
Köln. Der Name ist Programm: Mit den neuen Aktivitäten des GAZOO Racing Teams unter dem Motto "I love Cars!" möchte Toyota 2012 noch mehr Begeisterung für Motorsport wecken und eine neue Generation von Automobil-Fans ansprechen. Ein weiteres zentrales Ziel von Toyota ist es, durch das Motorsport-Engagement noch bessere Fahrzeuge zu entwickeln, die den Fahrspaß weiter steigern.

Bereits seit 2007 nimmt das GAZOO Racing Team regelmäßig am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil. In diesem Jahr dreht sich bei GAZOO alles um den neuen Toyota GT86, der zusammen mit dem Lexus Supersportwagen LFA vom 17. bis 20. Mai 2012 am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring starten wird. Toyota schickt zwei GT86 und einen LFA in das traditionsreiche Langstreckenrennen in der Eifel. Einer der beiden GT86 wird Ende Juni auch beim Goodwood Festival of Speed gezeigt.

In Japan unterstützt Toyota zudem in dieser Saison auch Amateur-Teams, die mit dem GT86 an der Super Taikyu Langstreckenmeisterschaft und der All-Japan Rallye-Meisterschaft teilnehmen. Darüber hinaus plant der Konzern auf seinem Heimatmarkt die Einführung einiger spezieller GAZOO Sondermodelle, die im Januar bereits auf dem Tokyo Auto Salon vorgestellt wurden.
Download | 5,79 MB