Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota mit dem niedrigsten Flottenverbrauch in Deutschland

CO2-Ausstoß um 15 Gramm gegenüber Vorjahr gesenkt

Toyota Logo
Köln. Toyota hatte 2009 den geringsten CO2-Ausstoß aller Hersteller in Deutschland und liegt damit auf Platz Eins in einer Studie des Marktforschungsinstitutes JATO Dynamics. In der Markenwertung erreicht Toyota einen Wert von 129,4 g/km CO2, was einer Verbesserung von 15 Gramm zum Vorjahr entspricht. Der Konzern-Gesamtwert inklusive Lexus lag bei 130,7 g/km, der Zweitplatzierte erreichte 136,8 g/km. Toyota hat damit die freiwillige Selbstverpflichtung, den Flottenverbrauch bis 2009 auf 140 g/km zu senken erreicht und sogar weit unterboten. Mit diesem Spitzenwert ist Toyota bereits sehr nah an der ursprünglichen EU Richtlinie, die eine Senkung des CO2-Flottenverbrauches auf 120 g/km bis 2012 vorsah.

Diese deutliche Reduktion wurde zum einen durch den Einsatz der Toyota Hybridtechnik ermöglicht, die im September mit dem Auris Hybrid auch in die Kompaktklasse einziehen wird. Zu dem guten Ergebnis trug aber vor allem der serienmäßige Einsatz des Toyota Optimal Drive bei, mit dem Toyota durch die Kombination verschiedener technischer Maßnahmen wie zum Beispiel Start-Stopp Automatik und vieler innermotorische Verbesserungen eine Verbrauchsoptimierung von bis zu 26 Prozent bei den konventionellen Antrieben fast aller Toyota PKW-Modelle erreichen konnte.

Ein großes Potenzial zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und des Kraftstoffverbrauches sieht das Unternehmen im Ausbau zukunftsweisender Technik auf Basis der Toyota Hybridplattform, mit deren Hilfe sich alternative Antriebe wie Brennstoffzellenfahrzeuge, Plug-In Hybriden oder auch reine Elektrofahrzeuge verwirklichen lassen. So werden aktuell in Berlin zwei Toyota FCHV-adv (Fuel Cell Hybrid Vehicle - advanced) im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) getestet, die bereits heute in der Lage sind, mit einer Tankfüllung über 700km weit zu fahren. Der Prius Plug-In mit seinen 20 Kilometern elektrischer Reichweite stellt für Toyota eine gelungene Kombination aus konventioneller und elektrischer Fortbewegung dar und wird bereits seit Beginn des Jahres in einem groß angelegten Feldversuch mit 190 Fahrzeugen in ganz Europa getestet.


Hinweis: Die abgebildete Tabelle ist in höherer Auflösung im ZIP-Archiv vorhanden.
Download | 522,19 kB