Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Kunden bestätigen erneut Zufriedenheit mit Toyota

Zwei Klassensiege bei JD Power in Deutschland, zehn in den USA

Keiji Sudo, Präsident der Toyota Deutschland GmbH nimmt JD Power Auszeichnung entgegen
Köln. Mit zwei ersten Plätzen wurde Toyota in der diesjährigen JD Power Studie in Deutschland ausgezeichnet. Die Studie untersucht die Zufriedenheit der Kunden mit zwei Jahre alten Fahrzeugen. Im wichtigsten Segment der Kompaktklasse erreichte Toyota mit dem Corolla auf dem ersten und dem Auris auf dem zweiten Platz einen Doppelsieg, und auch der Toyota Aygo belegte den ersten Platz in seinem Segment.

Alle Ergebnisse lagen sehr eng beieinander, was für eine allgemein gute Qualität spricht. So erreichten über die Hälfte der beurteilten Modelle Werte im Zufriedenheitsindex von über 81%, der Spitzenreiter lag bei 87,4% und der schlechteste Wert bei 72,9%. Insgesamt hat "J.D. Power and Associates" rund 17.000 Fahrer von 113 Modellreihen und 24 Marken in der "Vehicle Owners Satisfaction Study (VOSS)" befragt. Die Zufriedenheit der Autobesitzer ermittelte das Institut anhand der Kategorien Attraktivität, Fahrzeugqualität, Service und Kosten, wobei die vier Teilkriterien unterschiedlich stark gewichtet wurden. Erstmals wurde diese Studie online durchgeführt.

In den USA wurde der Toyota Konzern gerade in der JD Powers "US Initial Quality Study (IQS)" ausgezeichnet. Gleich zehn Segmentpreise gingen an die Marken Toyota, Lexus und Scion. Bei der US Studie bewerteten rund 80.000 Käufer die Qualität ihres neuen Automobils in den ersten drei Monaten nach dem Kauf. Die Qualität der Neuwagen gilt als wichtiges Kriterium für die Langzeitqualität des Fahrzeugs.
Download | 3,60 MB