Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Klaus Wilke IT-Leiter bei Toyota Deutschland

Neu geschaffener Bereich im Zuge der Wiedereingliederung

Toyota Logo

Das Wichtigste in Kürze

  • Langjährige Erfahrung bei Toyota Europe und deutscher Tochterfirma
  • Weiterentwicklung der IT-Systeme für nationale Vertriebs- und Marketingorganisation
  • Wilke berichtet an deutschen Geschäftsführer und an europäischen CIO
Köln. Die Toyota Deutschland GmbH hat einen neuen IT-Leiter: Klaus Wilke (50) verantwortet als General Manager den neu geschaffenen Bereich Informationssysteme, der im Zuge der IT-Wiedereingliederung beim deutschen Importeur des japanischen Automobilherstellers entstanden ist.

Wilke kommt von der Tochterfirma Toyota Informations-Systeme GmbH (TIS), wo er seit August 2010 als General Manager für die Anwendungsentwicklung zuständig war. Zuvor hatte er mehrere Jahre als Senior Manager Central Operations and Quality Management bei Toyota Motor Europe gearbeitet.

In seiner neuen Funktion kümmert sich Wilke insbesondere um den Betrieb und die Weiterentwicklung der IT-Systeme für die nationale Vertriebs- und Marketingorganisation, das Messaging Competence Center für den europäischen Markt sowie den Ausbau des Bereichs Business Intelligence. Er berichtet direkt an Tom Fux, Präsident von Toyota Deutschland, sowie an Pierre Masai, Chief Information Officer (CIO) und Vice President von Toyota Motor Europe.

An der Spitze der Toyota Informations-Systeme GmbH (TIS), die sich nun ausschließlich mit der Händler-IT beschäftigt, steht weiterhin Georg Molinari, der gemeinsam mit dem europäischen CIO Pierre Masai die Geschäfte der 100-prozentigen Toyota Tochter leitet.
Download | 22,33 kB